Alle Kategorien
Suche

Einladung zum Richtfest - darauf sollten Sie achten

Der große Moment für jeden Häuslebauer – das Richtfest. Wer dazu Einladungen ausspricht, freut sich, entscheidende Schritte zum neuen Heim hinter sich gebracht zu haben. Mit der alten Tradition bedanken sich die Bauleute bei den Bauarbeitern und allen Helfer.

Der Richtkranz schmückt den fertigen Dachstuhl.
Der Richtkranz schmückt den fertigen Dachstuhl.

Einladung zur Dankesfeier

Wenn der Dachstuhl errichtet ist, folgt ein Richtfest auf der Baustelle, zu dem alle am Hausbau Beteiligten eingeladen werden.

  • Die Einladung kann schriftlich oder mündlich erfolgen. Da vor allem Bauarbeiter sehr häufig zu solchen Veranstaltungen eingeladen werden, nimmt Ihnen eine formlose Einladung sicher niemand übel.
  • Wer gerne originell zum Richtfest bitten möchte, kann auch Karten mit einem passenden Dankesvers verschicken.
  • Eine passende Motivkarte ist in Geschäften nur schwer zu finden. Deshalb sollten Sie diese selbst basteln oder am Computer erstellen. Am Einfachsten geht es, indem Sie ein Motiv in ein Word-Feld kopieren und das Dokument mit dem gewünschten Text ergänzen.

Bevor Sie einen Ihrer Helfer vergessen, sollten Sie sich intensiv Gedanken machen, wer zum Richtfest eingeladen werden sollte.

  • Neben diversen Bauarbeitern, Architekten und anderen Helfern sollten auch neue Nachbarn, Verwandte und Freunde eine Einladung erhalten.
  • Vergessen Sie nicht, auch zukünftige Helfer bereits bei dieser Gelegenheit einzuladen, um diese nicht zu übergehen.

Ablauf für ein Richtfest

Nach Ihrer Einladung sollten sich die nachfolgenden Vorbereitungen am traditionellen Ablauf eines Richtfestes orientieren:

  1. Bei dem traditionellen Ablauf begrüßt der Bauherr die Gäste mit ein paar Dankesworten.
  2. Ein vorbereiteter Richtkranz wird am Dachstuhl befestigt. Dieser besteht aus Zweigen und bunten Bändern. Manchmal wird er zusätzlich mit Blumen dekoriert.
  3. Als feierliche Symbolhandlung schlägt der Bauherr zu diesem Anlass den letzten Nagel in den Dachstuhl.  
  4. Im Anschluss treten die Zimmerleute mit einem Richtspruch auf, mit dem Dank an die Helfer ausgesprochen und Segen für das Haus erbeten wird.
  5. Gemeinsam wird nach dem Richtspruch angestoßen. In vielen Regionen werden danach die Trinkgläser vom Dach geworfen (die Scherben sollen Glück bringen).
  6. Zuletzt wird gegessen und getrunken. Die Gastgeber sollten dabei auf keinen Fall knauserig sein, um sich gebührend bei allen zu bedanken. Bei gutem Wetter kann auch dies unter freiem Himmel stattfinden.
Teilen: