Alle Kategorien
Suche

Einen Report schreiben - so geht's für die Schülerzeitung

Einen Report schreiben zu müssen, kann - je nach Thema - eine echte Herausforderung werden, aber mit einigen Tipps und Tricks haben Sie schnell heraus, wie es funktioniert.

Ein ganz schön umfangreicher Report.
Ein ganz schön umfangreicher Report.

Was Sie benötigen:

  • Papier und Stift
  • Diktierfunktion am Handy oder Diktiergerät
  • Computer

Der Report - ein kurzer Bericht

Das Wort Report entspricht der Reportage. Ersteres kommt aus dem englischen Sprachgebrauch, Letzteres aus dem Französischen. Beides steht für den Bericht. 

  • Haben Sie ein Thema bekommen oder dürfen Sie sich eines auswählen? Dann wählen Sie ein übersichtliches Thema. Haben Sie ein weit gefasstes Thema erhalten, dann suchen Sie sich einen bestimmten Blickwinkel oder Aspekt für Ihren Bericht heraus.
  • Sie werden viele Fragen und Antworten zusammentragen, deshalb nutzen Sie die Möglichkeiten, Gespräche und Notizen mit der Diktierfunktion am Handy aufzunehmen. Sprechen Sie sich Begriffe als Gedächtnisstütze einfach aufs Band.
  • Tragen Sie immer Papier und Stift bei sich, schreiben Sie sich Notizen wann immer und wo immer Sie können a.
  • Auch in Ihrer Schülerzeitung haben Sie einen Redaktionsschluss. Behalten Sie die Deadline für Ihren Report also immer im Auge.
  • Eingegrenzt werden Sie außerdem vom Platzlimit, das der Chefredakteur Ihnen auch bei einer Schülerzeitung vorgibt. Fragen Sie notfalls nach, wie lang Ihr Report werden darf.

Aus den Notizen den Artikel schreiben

  • Beim Schreiben sollten Sie die fünf W-Fragen beantworten. Deshalb sind Ihre Notizen so wichtig.
  • Wer hat was wann, wo und wie getan?
  • Ihre Sätze sollten bei einem Report vorzugsweise kurz gehalten sein. Niemand liest Artikel mit Schachtelsätzen. Das ist oft schwierig, weil die Gedanken des Schreibenden sich verselbstständigen. 
  • Schreiben Sie eine knackige Einleitung - kurz geschrieben und neugierig machend. Dieser Anreißer soll die Leser animieren, Ihren Report ganz zu lesen.
  • Kommen Sie auf den Punkt, gleich bei der ersten Version Ihres Textes. Weniger ist mehr. In diesem Falle ist es leichter den Text auszuschmücken, wenn die Fakten stimmig sind und der Report vollständig ist, aber vielleicht noch zu wenig Wörter hat.
  • Lassen Sie Ihre persönlichen Ansichten und die eigene Meinung komplett heraus. Ein Reporter berichtet nur die Fakten.
  • Die unterschiedlichen Meinungen anderer gehören selbstverständlich hinein, wenn das relevant ist. Be- und verurteilen Sie auch hier nicht. Reporter sind Beobachter und schreiben als Berichterstatter.
  • Schreiben Sie das Ende so, dass der Artikel in sich stimmig und rund ist. Eine Anekdote zum Schluss erfreut den Leser und entlässt ihn aus dem Artikel etwas positiver gestimmt. 
  • Wenn Sie können, werfen Sie weiterführende Fragen auf, auch die können einen Artikel abrunden. Zudem wird Ihre Leserschaft dadurch neugierig auf das, was Sie als Nächstes schreiben.

Gutes Gelingen!

Teilen: