Alle Kategorien
Suche

Unfallbericht schreiben für die Schule - so setzen Sie die W-Fragen richtig ein

Einen Unfallbericht korrekt zu schreiben, gehört zu den grundlegenden Übungen im Schulunterricht. Wichtig für jeden sachlichen Bericht, der den Leser informieren soll, sind die sogenannten "W-Fragen". Sie führen wie ein roter Faden durch den Text und erleichtern dem Leser das Verständnis. Einige wichtige Regeln sollten Sie beachten, um die zentralen W-Fragen in Ihrem Unfallbericht für die Schule richtig zu verwenden.

W-Fragen geben Ihrem Unfallbericht Struktur.
W-Fragen geben Ihrem Unfallbericht Struktur. © Gerd_Altmann / Pixelio

Unfallbericht für die Schule schreiben - Vorbereitung

  • Sammeln Sie Informationen, bevor Sie Ihren Text schreiben. Notieren Sie sich die wichtigsten W-Fragen und finden Sie auf jede eine kurze Antwort.
  • Ein Unfallbericht, der für die Schule geschrieben wird, sollte folgende Fragen beantworten: Was ist passiert? Wer war daran beteiligt? Wo ist es geschehen? Wann ist es geschehen? Wie und warum hat es sich ereignet? Welche Folgen ergeben sich daraus?
  • Die für einen Unfallbericht relevanten W-Fragen lauten also: Wer? Was? Wann? Wo? Wie? Warum? Welche Folgen?
  • Notieren Sie als Antworten auf Ihre Fragen nur Informationen, die wichtig und relevant sind. Schreiben Sie möglichst kurz und knapp. Streichen Sie alles, was unwichtig ist.
  • Machen Sie sich Ihr Thema bewusst und überlegen Sie, wer Ihren Text lesen soll: Schreiben Sie Ihren Unfallbericht für die Schülerzeitung? Oder möchten Sie ein Unfallprotokoll für eine Versicherung verfassen?
  • Überlegen Sie: Welches Vorwissen hat Ihr Leser? Welche Informationen kennt er, welche fehlen ihm noch?
  • Ordnen Sie die Informationen, die Sie sich notiert haben, nach ihrer zeitlichen Abfolge.
  • Überlegen Sie, welche Information an welcher Stelle in den Text passt: Was muss in der Einleitung stehen, was im Hauptteil und was kommt zum Schluss?
  • Haben Sie alle wichtigen W-Fragen beantwortet, sollten Ihnen schon die Stichworte einen Gesamtüberblick über die Unfallsituation geben. Auch ein Leser würde anhand Ihrer Stichpunkte bereits erahnen können, was sich ungefähr zugetragen hat. Die W-Fragen bilden das Gerüst, auf dem sich Ihr Unfallbericht aufbaut.

So ordnen Sie die W-Fragen im Unfallbericht richtig an

  • Für einen Unfallbericht ist nicht nur die Beantwortung der zentralen W-Fragen wichtig, sondern auch deren korrekte Reihenfolge im Text.
  • In der Einleitung Ihres Unfallberichtes sollten Sie kurz erwähnen, worum es im Text geht. Wichtig sind das Unfall-Ereignis selbst, Beteiligte, Zeitpunkt und Ort. Dabei setzen Sie folgende Fragen ein: Wer? Was? Wann? Wo? (Auch für die Überschrift Ihres Unfallberichtes können Sie sich an diesen Angaben orientieren.)
  • Im Hauptteil schildern Sie Schritt für Schritt, was sich genau ereignet hat. Dabei sind die W-Fragen "Wie?" (Verlauf des Geschehens) und "Warum?" (Unfallursache) relevant. Lassen Sie Ihren Leser die Zusammenhänge erkennen, formulieren Sie aber auch hier möglichst knapp. Beschränken Sie sich auf die notwendigen Fakten.
  • Der Schlussteil gibt dem Leser darüber Auskunft, welche Konsequenzen der Unfall hat oder haben könnte. (Entsprechende Frage: Mit welchen Folgen?) Manchmal kann auch ein Fazit oder eine Empfehlung im Schlussteil stehen.
  • Soll als Übungsaufgabe in der Schule auch ein Unfallprotokoll für eine Versicherung ausgefüllt werden, orientiert man sich ebenfalls an den Antworten auf die wichtigsten W-Fragen. Unter den Begriffen "Personalien", "Schadensursache", "Schadenhergang" oder "Schadenfolgen" werden sie dem Unfallprotokoll zugeordnet.

Wenn Sie einen Unfallbericht für die Schule schreiben, dann helfen Ihnen die W-Fragen dabei, Ihr zentrales Thema und Ihre wichtigste Absicht nicht aus den Augen zu verlieren.

Diese Fragen sind die Basis für jeden Zeitungsartikel und jede Nachrichtenerstattung. Hören Sie doch bei der nächsten Nachrichten-Sendung im Fernsehen mal genauer hin: Je bewusster Sie sich machen, wie dort die W-Fragen verwendet werden, desto leichter wird es Ihnen fallen, sie für eigene Berichte in der Schule schlüssig einzusetzen.

Teilen: