Alle Kategorien
Suche

Einen Erdkeller bauen - so geht's

Ein Erdkeller eignet sich optimal als Lagerstätte. Dabei ist er für Sie als Hobbywinzer oder Gärtner besonders geeignet, wobei Sie selbstverständlich auch andere Naturalien darin aufbewahren können. Mit den notwenigen Materialien, Werkzeugen und etwas Geschick können Sie den Keller auch selber bauen.

Bauen Sie Ihren Erdkeller selbst.
Bauen Sie Ihren Erdkeller selbst.

Was Sie benötigen:

  • Bagger
  • Meißel
  • Fertigkeller
  • Steine
  • Kies
  • Sand
  • Mörtel
  • Maurerkelle
  • Wasserwaage
  • Isolierplane
  • Vlies
  • evtl. Beton
  • Steinblöcke
  • Lüftungsrohr
  • Gewölbebögen
  • Teerbahn
  • Verzierungen

Bauen Sie einen vorgefertigten Erdkeller

Es gibt verschiedene Bauweisen einer Kellervariante. Sie können den Erdkeller beispielsweise als Fertigkeller erwerben und dann in Ihren hügeligen oder geneigten Außenbereich einbauen.

  1. Nach der Größenbestimmung und der Bestellung im Fachhandel müssen Sie ein ausreichend großes Loch ausheben.
  2. In diese Grube wird nun der Fertigkeller hineingehoben und platziert.
  3. Danach wird das Erdreich von allen Seiten dicht zugeschüttet.

So entsteht Ihr unterirdisches Lager in Eigenregie

Sie können Ihren Erdkeller auch komplett in Eigenregie bauen. Damit können Sie einen wichtigen Einfluss auf das Material, das Äußere und weitere Faktoren nehmen.

  1. Als Erstes kommt die Ermittlung des Standortes. Hierbei sollten Sie aufgrund der Tiefe eventuelle Rohrleitungen und den Grundwasserspiegel beachten. Berücksichtigen Sie auch den Einfall des Sonnenlichtes. Eine Schattenseite ist hierbei ideal. Nutzen Sie in Ihrem Garten deshalb auf jeden Fall eine Nordhanglage.
  2. Dann stecken Sie die gewünschten Maße ab. Die Länge und Breite sollte sich immer nach den Gewölbebögen richten.
  3. Nun beginnen Sie mit der Grabung des Erdloches. Hierbei sollten Sie einen Meißel für etwaige Steinschichten parat haben.
  4. Danach legen Sie ein Fundament aus Stein- und Kiesschichten inmitten des Erdloches an. Vergessen Sie als Abschluss nicht die feine Sandschicht.
  5. Auf diese können Sie dann eine Isolierplane und Vlies legen.
  6. Jetzt entscheiden Sie über einen betonierten oder einen aus Steinen gefertigten Boden. Gießen Sie entweder den Beton hinein oder verlegen Sie die betreffenden Steine auf der Bodenschicht.
  7. Als Nächstes ziehen Sie die Mauern an den Seiten nach oben. Hierbei verfahren Sie mit handelsüblichem Mörtel in versetzter Bauweise.
  8. Denken Sie an ein Lüftungsrohr, welches an der Rückseite angebracht werden sollte.
  9. Nun geht es an die Gewölbebögen. Diese werden von oben eingesetzt und geben fortan die Last mittels Ihrer Bauweise auf die Mauern ab.
  10. Die Decke können Sie anschließend mit einer Teerbahn überziehen.
  11. Um den Erdkeller wird nun noch eine Schicht Drainage verlegt. Das Vlies der Baugrube dient hier als Abgrenzung zum Erdreich.
  12. Sie können das Loch um den Erdkeller nun zuschütten und anschließend bepflanzen oder mit Steinen verzieren.
Teilen: