Was Sie benötigen:
  • Kies, fein und grob
  • Wasserpflanzen

Haben Sie eine alte Zinkwanne, für die Sie keine Verwendung mehr haben, brauchen Sie diese nicht entsorgen. Sie können die Wanne bepflanzen und sich einen kleinen Teich auf Ihrem Balkon schaffen.

Eine Zinkwanne als Balkonteich

  • Ist Ihnen die Zinkwanne so zu langweilig, können Sie diese mit Lack bemalen. Das muss aber nicht sein.
  • Bevor Sie die Wanne mit Kies und Wasser befüllen, bedenken Sie, dass diese dann auch ein beachtliches Gewicht haben wird. Erkundigen Sie sich notfalls bei Ihrem Vermieter über die zulässige Traglast Ihres Balkons.
  • Messen Sie die Höhe der Zinkwanne aus. Schließlich sollen die Wasserpflanzen später auch passen und nicht zu groß sein.
  • Bedenken Sie eines: Sie können zwar Fische in die Wanne setzen, das wäre aber nicht artgerecht. Seien Sie sich somit darüber im Klaren, dass Sie nur einen Balkonteich mit Pflanzen anlegen, aber ohne Fische.
  • Wasser zieht unter Umständen auch Mücken an, die dort ihren Nachwuchs ablegen. Es kann also passieren, dass Sie auf dem Balkon dann auch sehr viele Mücken haben.

So bepflanzen Sie die Wanne richtig

  1. Für das Bepflanzen der Wanne brauchen Sie groben und feinen Kies. Der feine Kies kommt unten hin und der grobe Kies als obere Schicht darauf.
  2. Graben Sie in den Kies ein Loch und pflanzen Sie die Wasserpflanzen ein. Der grobe Kies sorgt dann hier für den nötigen Halt. Erkundigen Sie sich beim Kauf der Pflanzen, ob diese in ihrem Wurzelkörbchen bleiben sollten oder nicht.
  3. Stecken die Pflanzen fest im Kies, dann schütten Sie vorsichtig Wasser ein. Am besten stellen Sie eine Schüssel auf den Kies und gießen das Wasser in diese, bis sie überläuft. So läuft das Wasser langsam aus der Schüssel in die Zinkwanne und der Sand wird nicht aufgewühlt.
  4. Wollen Sie kein trübes Wasser, sollten Sie eine Umwälzpumpe in den Teich setzen. Das muss aber im Grunde nicht sein, weil Sie keine Tiere im Teich halten.

Nun ist Ihr Teich fertig. Sie müssen ihn nur noch sauber halten und gelegentlich das Wasser erneuern bzw. auffüllen.