Alle Kategorien
Suche

Einbauschrank selber bauen - Anleitung für Heimwerker

In eine ungenutzte, ausreichend große Niesche kann man mit wenig Material- und Arbeitsaufwand selber einen Einbauschrank bauen. Der Einsatz lohnt sich durchaus, denn wenn der Einbauschrank gut geplant eingerichtet ist, bietet er jede Menge Stauraum.

Unbehandeltes Holz ist ideal zum Bau eines Einbauschrankes.
Unbehandeltes Holz ist ideal zum Bau eines Einbauschrankes.

Was Sie benötigen:

  • 3 Holzlatten 2,5 x 5 cm
  • 2 Kanthölzer 5 x 5 cm
  • ev. Rundholz als Kleiderstange
  • Einlegeböden
  • Holzschrauben
  • Stichsäge
  • Schranktüren mit Klappscharnieren
  • ev. Klavierband
  • Türknauf

Einen Einbauschrank kann man ganz einfach selber bauen

Einen Einbauschrank können Sie nach dem Leiterprinzip ganz einfach und verbunden mit relativ wenig Arbeitszeit und Kosten selber bauen.

      1. Zuerst messen Sie Höhe, Breite und Tiefe der Nische genau aus.
      2. Für die beiden hinteren Ecken des Einbauschrankes, den Sie selber bauen möchten, brauchen Sie je eine Holzlatte über die gesamte Höhe. Es können kostengünstige Dachlatten verwendet werden, die Maße 2,5cm x 5 cm sind ausreichend.
      3. Vorne sollten Sie  5 x 5 cm Kanthölzer verwenden. Das Holz muss hier etwas stärker sein, denn hieran sollen später  Türen angeschlagen werden.
      4. Es erleichtert ihnen die Arbeit, wenn Sie alle vier Pfosten mit einer Schraube an der Wand fixieren.
      5. Jetzt planen Sie die genaue Einteilung des Einbauschrankes. Hierbei ist zu bedenken, was darin aufbewahrt werden soll, wie weit die Böden auseinander sein sollen oder ob ev. eine Kleiderstange mit eingeplant ist.
      6. Sie wissen jetzt, wie viele Böden Sie einbauen möchten. Pro Boden schneiden Sie 2 Holzleisten, 2,5 x 5 cm und dem Maß der Tiefe des Schrankes, zu.
      7. Diese Leisten schrauben Sie jetzt auf die gewünschte Höhe. Messen Sie das bitte sorgfältig, denn sonst liegen die Böden später schief im Schrank.
      8. Als Böden bieten sich Leimholzplatten von 18 mm Stärke an. Sie sind recht kostengünstig in Baumärkten erhältlich.
      9. Wenn Sie das Holz auf die Breite und Tiefe des Einbauschrankes zugeschnitten haben,  zeichnen Sie mit einem Bleistift die Ecken vor, die für die Pfosten ausgespart werden müssen, und schneiden diese mit einer Stichsäge aus.
      10. Jetzt können die Böden eingelegt werden.
      11. Zum Einbau einer Kleiderstange schneiden Sie mit der Stichsäge in die Mitte zweier Leisten einen dem Maß der Stange entsprechenden Halbkreis. Jetzt kann die Stange eingehängt werden.
      12. Der Handel bietet fertige Schranktüren in verschiedenen Maßen an. Diese können an den vorderen Kanthölzern mit Klappscharnieren befestigt werden. Eine andere Befestigungsmöglichkeit ist das Anschrauben von Klavierband.
          Teilen: