Alle Kategorien
Suche

Einbauschrank an schräge Wände anpassen - so geht's

Wenn Sie eine Küche mit schrägen Wänden haben, gibt es schon einmal Schwierigkeiten, wenn es darum geht, die Küchenmöbel anzubringen. Wenn Sie einen Einbauschrank an eine schräge Wand anbringen möchten, benötigen Sie entweder eine Spezialanfertigung oder Sie müssen den Einbauschrank der Wand anpassen.

Passen Sie Ihren Einbauschrank an.
Passen Sie Ihren Einbauschrank an.

Was Sie benötigen:

  • 1 Stichsäge
  • 1 Aluminium-Schmiege

So passen Sie einen Einbauschrank an

Sie haben einen 200 cm hohen und 100 cm breiten Einbauschrank, den Sie an eine Zimmerschräge anpassen.

  1. Zuerst messen Sie, wo Ihre Schräge anfängt. Soll heißen, messen Sie an der Wand, wo Ihr Einbauschrank später stehen soll, wie viel Zentimeter die Wand gerade vertikal nach oben verläuft. Dieses Maß ist sehr wichtig, weil bis zu dieser Höhe keine Veränderungen am Einbauschrank vorgenommen werden müssen.
  2. Für den nächsten Schritt benötigen Sie eine handelsübliche Aluminium-Schmiege. Die Schmiege hat eine Zunge und einen Anschlagteil. Den Anschlagteil setzen Sie an die gerade Wand und gehen dann bis zu dem Punkt, wo die Wand in eine Schräge übergeht.
  3. Nun passen Sie die Zunge der Schmiege der Wand an, sodass Sie anschließend den genauen Winkel an der Schmiege erhalten. Damit sich dieser Winkel nicht verstellt, drehen Sie die Schmiege mit der Schraube, die sich zwischen Zunge und Anschlagteil befindet, fest.
  4. Als Nächstes müssen Sie Ihren Einbauschrank auseinanderbauen und den Schmiedewinkel an den beiden Seitenteilen des Einbauschrankes anzeichnen. Die Schräge der Schmiege zeichnen Sie von der Rückseite Ihrer Seitenteile nach vorne an, sodass, wenn Sie anschließend schneiden, der Schrank unter die Schräge passen müsste.

So schneiden Sie Ihren Schrank auf Maß zu

  1. Schneiden Sie nun die von der Schmiege übernommene Schräge an Ihren Seitenplatten ab. Die Schräge an den Seitenwänden beginnt da, wo auch die Schräge an der Wand beginnt, also müssen Sie die Schmiege auf der gleichen Höhe anlegen und anzeichnen. Dann nehmen Sie Ihre Stichsäge und schneiden.
  2. Nun messen Sie, was an Ihren Seitenteilen oben noch stehen geblieben ist, die Breite der Seitenteile. Auf diese Breite schneiden Sie nun die Kopfplatte Ihres Einbauschranks. Dann bauen Sie den Einbauschrank wieder zusammen.
  3. Sie müssen nun die Rückwand noch passend schneiden. Also messen Sie auch wieder die Rückwand aus und schneiden Sie in derselben Höhe, wo die Schräge an Ihrem Einbauschrank beginnt, die Rückwand in zwei Teile. Dann verschrauben Sie auch die Rückwand wieder an Ihrem Einbauschrank.
  4. Wenn Sie den Einbauschrank wieder komplett zusammengeschraubt haben, müssen Sie ihn nur noch an die schräge Wand stellen und fertig.

Messen Sie ganz genau, nicht dass Sie Ihren Einbauschrank falsch abschneiden.

Teilen: