Alle Kategorien
Suche

Regale selber bauen - Anleitung

Um Regale für Nebenräume selber zu bauen, bedarf es keiner großen Geschicklichkeit. Anhand dieser Anleitung sollte jeder Heimwerker dazu in der Lage sein. Für den Wohnbereich stellen sich höhere Anforderungen, auf die hier nicht eingegangen werden soll.

Regale, gleich welcher Ausführung, sind für uns unverzichtbar.
Regale, gleich welcher Ausführung, sind für uns unverzichtbar.

Was Sie benötigen:

  • Kantholz
  • Brettholz
  • Schrauben

Wie Sie Regale konzipieren

  • Bei dem Entwurf eines Regals sollten Sie vor allem die Belastbarkeit berücksichtigen. Deshalb wird beim Kauf von Fertigregalen auch immer die mögliche Belastungsgrenze je Boden angegeben. Die Konstruktion von einem Holzregal für höhere Belastung soll Ihnen hier nähergebracht werden.
  • Ein Regal von 2 m Länge mit einer Tiefe von 60 cm soll beispielsweise 3 Böden bekommen, von denen jeder eine Tragfähigkeit von 100 kg aufweist. Die Höhe jedes Bodens ist dabei von untergeordneter Bedeutung. Für solche Regale empfiehlt sich eine Abmessung des Kantholzes von 50 x 50 mm für die 6 Ständer sowie 25 x 50 mm für die Querleisten.

Wie Sie Ihr selber entworfenes Grundgerüst bauen

  1. Legen Sie die selber fertig zugesägten Ständer nebeneinander und stellen Sie sicher, dass alle im rechten Winkel auf einer Latte stehen, die quasi den Fußboden ersetzt. Nun fixieren Sie alle 6 Ständer mit zwei zusätzlichen Leisten oben und unten, die quer darüber angetackert werden oder Sie schlagen die Nägel nicht ganz ein. So haben Sie die Gewissheit, alle Querleisten in der gleichen Höhe einzubauen.
  2. Zeichnen Sie jetzt die Lage der 3 Böden auf allen 6 Ständern an, indem Sie einen Bleistiftstrich quer über alle Ständer ziehen. Legen Sie die Querleiste an den Strich und markieren ihre Breite nach unten. Zwischen diesen beiden Markierungen (5 cm) wird nun jeder Ständer 10 mm tief ausgestemmt.
  3. Diese Aussparung dient der Aufnahme der auf 60 cm zugeschnittenen Querleisten, die dort eingeschraubt werden. Sie haben jetzt 3 fertige Doppelständer mit je 3 Querleisten. Die äußeren beiden drehen Sie so, dass die Querleisten nach innen zeigen. Zum Zusammenbauen des Regals brauchen Sie gegebenenfalls einen Helfer, da es schwer ist, dies alleine selber zu machen.

        Das Bauen der Regale nach dieser Anleitung ist leicht

        1. Die Bretter für die Böden stoßen nun vorn und hinten an die Ständer. Wenn Sie den freien Platz von je 5 cm auch nutzen wollen, müssen Sie die Lage jedes Ständers am Brett anzeichnen und das Brett dort 5 cm tief ausstemmen. Die endgültige Breite des Bodens muss nun durch Trennen des letzten Brettes hergestellt werden.
        2. Mit einem Trick lässt sich dieser Arbeitsgang vermeiden: Wählen Sie die Tiefe der Regale so, dass die vorgesehenen Bretter genau hineinpassen. Zum Schluss werden die Bodenbretter mit den Querleisten verschraubt. Den mittleren Ständer sollten Sie auch wirklich in die Mitte einbauen.                                                                                          
        3. Wollen Sie eine noch höhere Tragfähigkeit erreichen, wählen Sie einfach entsprechend stärkeres Material. Geht es aber um nur leichte Belastung, können Sie z. B. das Aussparen an den Ständern weglassen und die Querleisten nur anschrauben. Zur Querstabilisierung von frei stehenden Regalen bauen Sie an den Rückseiten noch schräge Verstrebungen an.
              Teilen: