Alle Kategorien
Suche

Edelstahl fräsen - was dabei zu beachten ist

Edelstahl ist ein wunderschönes Material, das sich z.B. gut für professionell wirkende Küchen eignet. Leider müssen Sie für eine solche Küche entweder eine Menge Geld ausgeben oder Sie legen selbst Hand an - und das bedeutet unter anderem, dass Sie Edelstahl fräsen müssen.

Das klassische Riffelblech gibt es auch in Edelstahl.
Das klassische Riffelblech gibt es auch in Edelstahl.

Das Fräsen von Edelstahl ist auch für einen Heimwerker möglich, das besondere Material erfordert jedoch auch eine spezielle Behandlung.

Das Besondere an Edelstahl

Edelstahl ist auch deshalb ein so besonders schönes Material, weil es über ganz besondere Eigenschaften verfügt:

  • Es handelt sich dabei um einen Stahl von einem sehr hohen Reinheitsgrad, der heute nach der EN 10020 definiert wird.
  • Als Edelstahl wird Stahl bezeichnet, dessen Gehalt an sogenannten Eisenbegleitern, also Schwefel und Phosphor, nicht höher als 0,025 % ist.
  • Meist wird von rostfreiem bzw. nicht rostendem Stahl gesprochen. Das sind jedoch eigentlich ungenaue Bezeichnungen. Denn Edelstahl muss nicht in jedem Fall besonders rostunempfindlich sein. Im Alltag haben Sie es aber in den meisten Fällen mit rostfreiem Stahl zu tun, wenn Sie Edelstahl verbauen.
  • Dabei ist der Anteil der einzelnen Bestandteile der Legierung für jede Sorte Edelstahl genau definiert, Sie können sich grundsätzlich nach der oben genannten Norm richten.
  • Zwei korrosionsbeständige Edelstahlsorten sind noch unter den Bezeichnungen V2A und V4A im Umlauf, sie heißen heute jedoch eigentlich Legierungs-Typ 1.4300 und Legierungs-Typ 1.4401 (widerstandsfähig auch gegen Korrosion durch chloridhaltige Medien wie Salzwasser und Wasser im Schwimmbad).
  • Bei einer Anwendung im Heimwerker-Bereich ist meist wichtig, dass der verwendete Stahl besonders rostfrei ist, und die Legierung 1.4301 wird hier am meisten eingesetzt. Auf jeden Fall sollten Sie den Legierungs-Typ genau kennen, bevor Sie an das Fräsen gehen.

Edelstahl richtig fräsen

Eben die gewünschten Eigenschaften machen Edelstahl zu einem ganz besonderen Fall, wenn Sie das Metall fräsen möchten.

  • Sie brauchen zunächst ein Edelstahlblech, das sich zum Zerspanen eignet. Manche Stahllegierungen lassen die Bearbeitung mit der Fräse gar nicht zu, lassen Sie sich also bereits beim Einkauf entsprechend beraten.
  • Edelstahl sollten Sie besser auch nur mit einer Fräsmaschine zu Leibe rücken, die sich für die Metallbearbeitung eignet. Zum Einsatz von Hobbygeräten, die zum Fräsen von Holz gedacht sind, wird Ihnen kein Fachmann raten.
  • Auf jeden Fall benötigen Sie einen Fräser, der zum Fräsen Ihrer Edelstahlsorte geeignet ist. Solche Fräser sind aus massivem Hartmetall gefertigt und haben eine extra kurze Schneide, die nicht so schnell abbricht.
  • Wenn Sie den richtigen Fräser erworben haben, wird zunächst die gesamte Fräse fixiert. Sie bewegen  in diesem Fall nämlich beim Fräsen den Frästisch mit dem Werkstück und nicht die Fräsmaschine selbst.
  • Nun wird das Werkstück senkrecht zum Fräser fest fixiert, die Maschine muss auf die in der Anleitung zum Fräser angegebene Drehzahl eingestellt werden. Gefräst wird gegen die Drehrichtung, mit geringem Vorschub und mit vielen Pausen.
  • Auch dann werden Sie das Metall beim Fräsen wahrscheinlich mit einem Kühlschmierstoff zusätzlich kühlen müssen. Das fertige Werkstück hat sehr scharfe Kanten, die Sie anschließend mit Schleifpapier glätten sollten.

Als weitere Sicherheitsmaßnahmen sollten Sie eine Schutzbrille und eine Atemmaske tragen und beim Beseitigen der anfallenden Späne sehr vorsichtig vorgehen. Die Metallspäne sind sehr scharfkantig. Wenn sie durch die Gegend fliegen, kann das die Augen schädigen. Beim Auffegen können Sie sich schneiden oder unangenehme Splitter einfangen, das Einatmen der Schleifstäube reizt die Lunge und soll bei bestimmten Legierungen sogar krebserregend sein.


Selbst wenn Sie beim Fräsen einige Aufmerksamkeit und Sorgfalt walten lassen müssen: Der Aufwand lohnt sich wohl auf jeden Fall, denn wenn Sie mit Edelstahl bezogene Möbel erwerben, werden in der Regel sehr stolze Preise aufgerufen. Das Schöne an einer komplett mit Edelstahl-Oberflächen versehenen Kücheneinrichtung ist, dass Sie auch ohne den Einsatz von viel Chemie einen hohen Hygiene-Standard halten können - einfaches Abwischen mit heißem Wasser kann bereits einen Großteil der Bakterien beseitigen.

Teilen: