Alle Kategorien
Suche

Duschstange anbringen - so geht's

Sie sind in Ihre neue Wohnung eingezogen, sie haben Ihr Bad renoviert oder möchten die Duschstange etwas höher setzen als bisher gehabt - mit wenigen Handgriffen können Sie Ihre neue Duschstange selbst anbringen.

Wer keine Badewanne hat, braucht wenigstens eine Dusche mit Duschstange.
Wer keine Badewanne hat, braucht wenigstens eine Dusche mit Duschstange.

Was Sie benötigen:

  • einen Assistenten
  • Wasserwaage
  • Bohrmaschine
  • Schrauben
  • Dübel
  • Akkuschrauber
  • alternativ einen Schraubendreher

Die neue Duschstange soll perfekt sitzen

  1. Messen Sie genau aus, wie lang die Duschstange sein soll.
  2. Kaufen Sie die passende Stange. Meist erhalten Sie die Duschstange im Baumarkt im Bausatz, mit allem Nötigen bereits versehen. Falls Sie die Duschstange einzeln kaufen, so vergessen Sie nicht, die notwendige Anzahl an Schrauben und Dübeln einzukaufen.
  3. Suchen Sie sich einen Helfer oder eine Helferin mit ruhigen Händen, und lassen Sie diese/n die Duschstange probehalber an die richtige Stelle halten.
  4. Wählen Sie die richtige Höhe, und markieren Sie die Bohrlöcher mit einem dünnen Stift, indem sie durch die vorgestanzten Löcher in der Halterungsvorrichtung der Duschstange die Wand markieren.
  5. Nachdem Sie die Markierungen am einen Ende angebracht haben, halten Sie die Wasserwaage an die Stange und richten Sie diese ganz gerade aus.
  6. Markieren Sie nun auch die Bohrlöcher am anderen Ende der Duschstange.

Bohren, schrauben, fertig: Die Duschstange ist perfekt

  1. Bohren Sie mit dem Bohraufsatz, der den verwendetetn Schrauben entspricht, an den Markierungen Löcher in die Wand.
  2. Drücken Sie die Dübel in die Bohrlöcher, falls nötig schlagen Sie diese ganz vorsichtig mit dem Hammer ein.
  3. Schrauben Sie die Haltevorrichtungen für die Duschstange an.
  4. Hängen Sie die neue Duschstange ein.
  5. Jetzt müssen Sie nur noch den Bohrstaub wegspülen, und feritg ist das Kunstwerk.
Teilen: