Alle Kategorien
Suche

Dudelsack-Lieder - so können Sie dazu tanzen

Sie mögen Dudelsack-Musik, wissen aber nicht, wie man zu den Liedern tanzen kann? Die schnellen Stücke erfordern meist eine gute Kondition, zu den Tragenderen können Sie sich langsamer bewegen.

Bei Dudelsack-Musik zuck bei vielen schon das Tanzbein.
Bei Dudelsack-Musik zuck bei vielen schon das Tanzbein.

So tanzen Sie zu schneller Dudelsack-Musik

Der Dudelsack ist besonders - aber nicht nur - für schottische Lieder und Volksmusik bekannt. Aus den meisten Mittelalterbands ist die Sackpfeife nicht mehr wegzudenken. Passenderweise können Sie zu den Liedern also schottische Fußbewegungen machen, besonders, wenn das Tempo schnell und Ihre Kondition gut ist.

  • Ein Grundschritt des schottischen Gruppentanzes, welcher aber auch solo gut aussieht, geht wie folgt: Sie stehen mit geschlossenen Füßen, die Fersen aneinander, die Füße etwa im 90°-Winkel gespreizt. Heben Sie sich auf die Zehenballen. Nun machen Sie abwechselnd kleine Schritte zu den Seiten, bei denen Sie einen kurzen Fußwechsel vornehmen. Also linker Fuß einen kleinen Schritt nach links, der rechte zieht nach und wird Standfuß, dann wieder schneller Wechsel auf den linken Fuß, dann mit dem rechten ein kleiner Schritt nach rechts, der linke zieht nach, wird kurz Standfuß usw. Die Wechsel sollen schnell, hüpfend und im Takt der Musik vollzogen werden.
  • Ein anderer schottischer Tanzschritt ist bei den Gruppentänzen dazu gedacht, Entfernungen zurückzulegen. Die Ausgangsposition ist wie oben. Strecken Sie dann den rechten Fuß gerade und außen rotiert nach vorn und hüpfen Sie auf ihn. Machen Sie einen kurzen Zwischenhüpfer auf das linke Bein und dann noch einen weiteren gestreckten Schritt mit dem rechten Bein. Hüpfen Sie einmal auf dem rechten Bein, um dann das Gleiche seitenverkehrt zu tun. So wechseln Sie die Beine immer wieder. Sie werden sehen, dass Sie so sehr viel Platz brauchen.
  • Das komplexe System der schottischen Gruppentänze lernen Sie am besten in einer entsprechenden Tanzgruppe.

Zu langsamen Liedern können Sie sich so bewegen

Langsame Dudelsack-Lieder erfordern einen anderen Tanzstil.

  • Langsame Wiegebewegungen passen zu tragenden Dudelsack-Melodien. Hier steht nicht die Intensität der Bewegungen, sondern das "Sich-tragen-lassen" von der Musik im Vordergrund.
  • Wiegebewegungen können Sie auch zu zweit versuchen. Gehen Sie dabei nicht in die normale Paartanz-Haltung, sondern legen Sie sich beide Arme um die Schultern bzw. um die Hüften.
Teilen: