Alle Kategorien
Suche

Türkische Musik - so tanzen Sie dazu

Sie wurden auf eine türkische Hochzeit eingeladen und fragen sich, wie Sie sich am besten zur türkischen Musik bewegen können? Schließlich wird bei den Hochzeiten großer Wert auf das Tanzen gelegt. Oder möchten Sie einen orientalischen Tanz erlernen, weil Sie die Musik einfach lieben? Alles, was Sie tun müssen, ist ein paar Grundschritte einzustudieren.

Vor allem die Beine kommen bei Tänzen zur türkischen Musik zum Einsatz.
Vor allem die Beine kommen bei Tänzen zur türkischen Musik zum Einsatz. © Viktor_Schwabenland / Pixelio

Interessantes zur türkischen Musik und den Tänzen

  • Es gibt nicht unbedingt eine typisch türkische Musik, da diese von verschiedenen Kulturen geprägt ist.
  • So wird die Musik sowohl von der westlichen als auch von der arabischen Kultur beeinflusst. 
  • Zum einen werden in der Türkei Volkslieder und religiöse Lieder gehört, zum anderen aber auch Hip-Hop oder Pop. Einer der bekanntesten türkischen Pop-Sänger ist Tarkan.
  • Vor allem bei Festen oder auf Hochzeiten wird in der Türkei sehr viel und gerne getanzt.
  • Wer auf solch einem Fest ist, der wird nicht lange still sitzen können, weil die Tänze einfach gute Laune verbreiten und zum Mitmachen animieren.
  • Ein traditioneller türkischer Tanz ist der Halay. Dieser Tanz wird auf Festen und …

  • Sehr beliebt bei den Jugendlichen und Erwachsenen ist beispielsweise der traditionelle Tanz "Halay".
  • Dieser Tanz wird je nach Region ein wenig anders, aber immer in einer Gruppe getanzt.
  • Dabei steht man entweder nebeneinander, im Kreis oder parallel zueinander.
  • Ein paar einfache Grundschritte sind in der Türkei allgemein bekannt und können auch von Anfängern schnell erlernt werden.

Lernen Sie den Halay Schritt für Schritt

Der Halay wird grundsätzlich in einer Gruppe getanzt. Dabei gibt es eine Person, die die Gruppe führt und sowohl den Tanzstil als auch das Tempo vorgibt. Zu erkennen ist diese Person an einem Tuch, welches sie in der Hand schwingt. Diesen Tanz können Sie zunächst allein und später auch mit mehreren Personen üben.

  1. Die Ausgangsposition: Stellen Sie sich locker hin. Beide Beine stehen nebeneinander. Wenn Sie den Tanz in einer Gruppe tanzen, so müssen Sie entweder die Hand Ihrer Nachbarn halten, die Arme ausstrecken und an die Schultern der Nachbarn fassen oder sich mit den kleinen Fingern beim Nachbarn einhaken.
  2. Machen Sie mit dem rechten Bein einen Schritt zur rechten Seite.
  3. Stellen Sie nun das linke Bein über Kreuz vor das rechte.
  4. Machen Sie wieder einen Schritt mit dem rechten Bein nach rechts.
  5. Das linke Bein wird direkt nachgezogen und neben das rechte gestellt.
  6. Heben Sie nun das rechte Bein an und kicken Sie damit zur linken Seite über das linke Bein.
  7. Setzen Sie das rechte Bein wieder ab und machen Sie genau den gleichen Schritt mit dem linken Bein.
  8. Die Arme werden dabei entweder nach vorn geschwungen oder es wird mit den Schultern gewippt.
  9. Anschließend werden diese Schritte einfach wiederholt, wobei das Tempo langsam erhöht wird. Es sieht dann so aus, als würden die Schritte gehüpft werden.

Nun brauchen Sie nur noch türkische Musik und Sie können loslegen. Viel Spaß beim Tanzen!

Teilen: