Was Sie benötigen:
  • Fensterdichtungsgummi
  • eventuell Spachtel

Sie möchten die Fensterdichtungen erneuern, da die alten schon porös und zum Teil kaputt sind und dadurch kalte Luft eindringt. Das ist eigentlich leicht ausführbar und spart Ihnen am Ende viel Geld, da die Heizkosten gesenkt werden können.

Fensterdichtung erneuern und Energie sparen

  1. Nachdem Sie Ihre Fenster geprüft haben, wo Sie undicht sind, und genau sehen, dass es an den Fensterdichtungen liegt, dann wird es jetzt höchste Zeit, diese auszuwechseln. Messen Sie die ungefähre Länge aus, welche Sie brauchen und kaufen Sie am besten selbstklebende Fensterdichtung im Baumarkt ein. 
  2. Das Erneuern der Fensterdichtungen sollten Sie auf alle Fälle an warmen Tagen tun, da es bei kaltem Wetter viel schlechter geht.
  3. Sie müssen zuerst die alten Dichtungen entfernen, dazu am besten einen Anfang hineinschneiden und dann die Dichtung abziehen. Wenn es manchmal schwieriger gehen sollte, nehmen Sie einen spitzen Gegenstand zu Hilfe, um die Dichtung entfernen zu können.
  4. Danach reinigen Sie das Fenster gründlich von alten Resten.
  5. Nun schneiden Sie sich die Länge, welche Sie benötigen, zurecht und entfernen ein kleines Stück der Schutzfolie. Kleben Sie dieses Stück im Fensterrahmen ein und dann können Sie stückchenweise weiter arbeiten, bis der ganze Fensterrahmen verklebt ist.
  6. Schließen Sie das Fenster, um nachzuprüfen, ob alles fest verklebt ist, und schon müssten Ihre Fenster dicht sein.
  7. Aber manchmal hilft nicht nur das Erneuern der Fensterdichtungen. Es kann auch sein, dass Sie die Fenster  nachstellen müssen. Um das zu erkennen, legen Sie ein Stück Papier in Ihr Fenster, verschließen es, und wenn Sie nun das Papier ohne Probleme entfernen können, dann ist es nötig, die Fenster neu einzustellen.