Alle Kategorien
Suche

Der Wechsel vom Nuvaring auf die Pille - so stellen Sie die Verhütung um

Der Nuvaring und die Pille sind beides Hormonpräparate zur Verhütung. Der Wechsel auf die Pille ist dabei ganz einfach, Sie brauchen nur ein Rezept vom Frauenarzt.

Die Pille erfordert tägliche Einnahme.
Die Pille erfordert tägliche Einnahme.

Was Sie benötigen:

  • Pillenrezept

Wenn Sie vom Nuvaring auf die Pille wechseln wollen, brauchen Sie ein Rezept von Ihrem Frauenarzt. Er muss Ihnen eine Pille verordnen, die für Sie geeignet ist. Der Wechsel auf die Pille ist in der Regel ganz einfach.

So wechseln Sie auf die Pille

  1. Tragen Sie den Nuvaring am Besten noch so lange, bis Ihre siebentägige Pause beginnt.
  2. Entfernen Sie den Nuvaring ganz normal und warten Sie bis Ihre Blutung kommt. 
  3. Beginnen Sie am ersten Tag der Regel mit der Einnahme der Pille. 
  4. Fragen Sie aber unbedingt Ihren Frauenarzt, da der Einnahmebeginn auch abhängig davon ist, ob die Pille recht stark oder schwach dosiert ist.

Das müssen Sie ohne Nuvaring beachten

  • Der Nuvaring hat Ihnen die Verhütung leicht gemacht. Sie müssen bei der Pille täglich an die Einnahme denken.
  • Wenn Sie Durchfall oder Erbrechen haben, kann es sein, dass die Pille ihre Wirkung verliert und Sie zusätzlich mit einem Kondom verhüten müssen.
  • Nach der Pillenpause müssen Sie am 8. Tag wieder mit der Einnahme beginnen. Es muss aber nicht zur ganz genauen Zeit sein, wie Sie sie immer genommen haben. Beim Nuvaring dagegen mussten Sie sich an genaue Zeiten halten.
  • Diverse Medikamente können die Wirkung der Pille herabsetzen. Sie müssen sich vor der Einnahme von Medikamenten also immer erkundigen, ob diese mit der Pille verträglich sind.

Ob Sie nun die Pille oder den Nuvaring benützen wollen ist reine Geschmackssache. Der Wechsel auf die Pille ist im Grunde nicht schwer. Sie sollten sich aber auch wirklich sicher sein, ob Sie auch wechseln wollen. Ein ständiger Wechsel zwischen Nuvaring und Pille ist wegen der Hormondosis nicht zu empfehlen.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.