Alle Kategorien
Suche

Wie tief muss man den NuvaRing einführen? - Eine Anleitung

Der NuvaRing ist eine moderne und unkomplizierte Verhütungsmethode. Damit er optimal seine Hormone freigeben kann, sollte man jedoch wissen, wie tief man den Nuvaring einführen muss. Dies ist aber ganz leicht.

Ungewollt schwanger? Nicht mit dem NuvaRing.
Ungewollt schwanger? Nicht mit dem NuvaRing.

Der NuvaRing ist in seiner Verwendung eigentlich ganz einfach, denn ist er einmal eingeführt, hat sich das Thema Verhütung schon so gut wie erledigt. Man muss nicht wie bei der Pille täglich daran denken und auch Erbrechen und Durchfall kann dem Verhütungsring nichts anhaben. Der NuvaRing schützt vor einer ungewollten Schwangerschaft, aber jedoch nicht gegen Geschlechtskrankheiten oder HIV. Wie tief man den NuvaRing einführen muss, damit er seine Hormone freigibt, kann hier ganz schnell in Erfahrung gebracht werden.

Was ist ein NuvaRing?

  • Der NuvaRing ist ein Vaginalring, der zur Empfängnisverhütung in die Scheide eingeführt wird. Nach einer eingehenden Untersuchung kann ein Frauenarzt/eine Frauenärztin diese Verhütungsmethode auf Rezept verordnen.
  • Benutzen Sie den NuvaRing zum ersten Mal, sollte dieser am ersten Tag Ihrer Periode in die Scheide eingeführt werden. Haben Sie vorher eine andere Verhütung angewendet, sollte Ihr Frauenarzt/Ihre Frauenärztin Sie über den richtigen Einführungstag beraten.
  • Der Vaginalring enthält Hormone, die eine Schwangerschaft verhindern. Er bleibt für 21 Tage in der Scheide. Dann erfolgt eine 7 tägige Pause, in der Sie Ihre Monatsblutung bekommen. Ihr Arzt kann Ihnen hier aber eine spezielle Uhr mitgeben, die den Tag der Einführung und Entnahme sowie die Ringpause anzeigt. So können Sie nichts vergessen und müssen sich auch nichts aufschreiben.
  • Damit der Vaginalring optimal wirkt und richtig sitzt, sollten Sie natürlich wissen, wie tief man den NuvaRing einführen muss.

Den Vaginalring richtig einführen

  1. Die NuvaRinge sind einzeln in Verpackungen eingeschweißt, die man immer im Kühlschrank aufbewahren muss. Bekommt man diese nicht richtig auf, kann auch eine Schere helfen. Passen Sie jedoch auf, dass Sie den Verhütungsring nicht beschädigen. Man kann aber in der Verpackung fühlen, wo er sich befindet.
  2. In seiner Handhabung wird der Ring genauso eingeführt wie ein Tampon. Sie dürfen ihn etwas zusammendrücken und dann mit einem Finger in die Scheide einführen. Dies klappt beim ersten Mal vielleicht noch nicht so gut, aber Übung macht ja den Meister und man hat sich auch schnell daran gewöhnt.
  3. Sie fragen sich jedoch, wie tief muss man den NuvaRing einführen? Das ist ganz leicht. Mit dem Finger sollte der NuvaRing so tief in die Scheide eingeführt werden, bis ihn der Scheidenmuskel von selber hält. Sollten Sie den Ring nicht spüren, liegt er genau richtig.
  4. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie alles richtig gemacht haben, wird Ihr Frauenarzt/Ihre Frauenärztin bestimmt kurz Zeit haben, um dies zu kontrollieren. Meist bieten die Ärzte dies auch von alleine an, ansonsten fragen Sie einfach nach.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.