Alle Kategorien
Suche

Der Reißverschluss - ist ein Zipper kaputt, reparieren Sie ihn so

Wenn ein Zipper kaputt ist, müssen Sie ihn nicht gleich ersetzen. Es gibt oft einfache Möglichkeiten, um den Reißverschluss wieder funktionstüchtig zu machen.

So reparieren Sie kaputte Zipper.
So reparieren Sie kaputte Zipper. © Karin Schumann / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Sicherheitsnadel
  • Büroklammer
  • Bindfaden oder Wolle
  • Seife
  • Kerze

Kaputter Schiebergriff beim Reißverschluss

Oft geht der kleine Schiebergriff am Reißverschluss kaputt, während sonst noch alles einwandfrei funktioniert. Der Schiebergriff ist das Teil, das Ihnen zum Festhalten und Hochziehen des sogenannten Schiebers dient. Im Schieber selbst werden die einzelnen Zähne des Reißverschlusses ineinandergefügt, weshalb dieser sich überhaupt schließen kann. Einen kaputten Schiebergriff können Sie zum Glück mit einfachen Mitteln reparieren.

  • Fädeln Sie in die Öffnungen des Schiebers, in denen zuvor der Schiebergriff befestigt war, eine Büroklammer ein. Diese kann Ihren Fingern beim Schließen des Zippers zum Festhalten dienen.
  • Statt einer Büroklammer können Sie einen kaputten Schiebergriff auch mit einer Sicherheitsnadel ersetzen. Allerdings birgt diese Lösung auch die Gefahr, dass die Nadel aufgeht und Sie sich so an ihr piksen.
  • Eine weitere Variante, um einen defekten oder fehlenden Schiebergriff zu ersetzen, ist das Einfädeln eines Bindfadens oder eines Stücks Wolle. Dieses formen Sie zu einer kleinen Schlaufe und verknoten es dann mehrfach, damit es sich nicht öffnet. Auch so können Sie den Schieber leicht hochziehen und so den Zipper schließen.

Weitere Defekte beim Zipper beheben

Neben einem kaputten oder fehlenden Schiebergriff können auch andere Probleme die Funktion eines Zippers negativ beeinträchtigen.

  • Gerade bei Hosen kommt es immer wieder vor, dass der Reißverschluss sich von alleine öffnet. Befestigen Sie eine kleine Schlaufe aus Bindfaden oder Wolle am Schiebergriff. Diese können Sie bei geschlossenem Zipper über den darüber liegenden Knopf stülpen und verhindern so, dass sich der Reißverschluss ungewollt öffnet.
  • Klemmt der Reißverschluss und will sich nicht mehr geschmeidig schließen lassen, können Sie ihn mit einer Kerze abreiben. Das Wachs sorgt dafür, dass der Schieber wieder ohne Probleme über die Zahnreihen des Zippers gleitet.
  • Auch mit einem Stück Seife kann ein klemmender Reißverschluss eingerieben und auf diese Weise wieder repariert werden.
Teilen: