Alle Kategorien
Suche

Den Sonnenstand-Winkel messen - so benutzen Sie einen Sextanten

Die Energie, die von der Sonne ausgeht, ist für das Leben auf der Erde unabdingbar. Wie hoch diese Energie ist, ist abhängig vom Winkel des Sonnenstandes. Wenn man nun beispielsweise eine Markise anbauen will, oder einfach nachprüfen will, wann die Sonne optimal zum Bräunen oder suboptimal zum Sport treiben steht, kann man unter anderem auf einen Sextanten zurückgreifen. Erfahren Sie hier, wie Sie dieses nautische Instrument im Hausgebrauch einsetzen können.

Der Sextant ist ein nautisches Instrument.
Der Sextant ist ein nautisches Instrument.

Aufbau eines Sextanten

Bevor man mit diesem Instrument den Winkel des Sonnenstandes ermitteln kann, sollte man sich zuerst mit dem Aufbau vertraut machen. Deshalb folgt hier eine Auflistung der einzelnen Bestandteile:

  • Der Zeigerarm (Alhidade) ist senkrecht am Sextanten angebracht und lässt sich entlang der Winkelskala bzw. des Gradbogens bewegen. Hier lässt sich später der Winkel ablesen.
  • Der Spiegel (Indexspiegel) ist oben auf der Alhidade angebracht. 
  • Feststehender Spiegel (Horizontspiegel): Er befindet sich außen am Rahmen des Sextanten und steht bei Nullstellung der Alhidade parallel zum Indexspiegel.
  • Das Fernrohr (Teleskop) ist auf den Horizontspiegel gerichtet und dient zum Anvisieren des Ziels.
  • Ein Sextant ist ein Messgerät, mit dem Winkel bestimmt werden können. Sie können ein …

Messen des Sonnenstand-Winkels

  • Zur Messung des Winkels zwischen zwei Zielen, also in diesem Fall zwischen der Erdoberfläche (Horizont) und der Sonne, dreht man mit der Alhidade den Indexspiegel so lange gegenüber dem Horizontspiegel, bis bei einem Blick durch das Teleskop beide Ziele zusammenfallen.
  • Im Falle der Sonne und des Mondes, anders als bei Navigationssternen, darf sich für eine exakte Messung die Kante des Horizonts nicht mit dem Himmelskörper überschneiden. Das heißt, dass die Unterkante der Sonne mit der Oberkante des Horizonts abschließen muss, wenn man durch das Teleskop auf den Horizontspiegel schaut. Nur so kann eine genaue Messung des Winkels des Sonnenstandes gewährleistet werden.
  • Eine weitere Bedingung für eine korrekte Messung ist die lotrechte Haltung des Sextanten, also im rechten Winkel zum Boden. Moderne Geräte sind hierfür mit einem "künstlichen Horizont" ausgestattet, der über zusätzliche Spiegel im Teleskop zu sehen ist und vom Prinzip her wie eine Wasserwaage funktioniert.
  • Ebenfalls nötig ist es, dass Sie den Sextanten bei der Messung des Sonnenstandes ruhig halten. Das Vermessungsamt benutzt daher ein Stativ für den Sextanten, gegebenenfalls sollten Sie das auch tun.
  • Wenn Sie alle Anweisungen zur Messung richtig befolgt haben, können Sie nun den Winkel des Sonnenstandes am Gradbogen ablesen. 

Achten Sie bitte darauf, dass Ihr Sextant mit einem Filter aus verdunkeltem Glas ausgestattet ist, der eine Schädigung der Augen beim Blick in die Sonne verhindert. Da dieser indirekt über Spiegel erfolgt, sind zwar auch ohne Filter bei einmaliger Anwendung keine schweren Schäden zu erwarten, jedoch sind diese über einen längeren Zeitraum hinweg bei mehrfacher Anwendung nicht auszuschließen.

Teilen: