Was Sie benötigen:
  • Heu
  • Möhren (auch mit Kraut)
  • Salatgurke
  • Zucchini
  • Paprika
  • Fenchel
  • Pastinaken
  • Kürbis
  • Chicoree
  • Sellerie, auch als Knolle
  • getrocknete Kräuter für Degus aus dem Futterfachmarkt

Gesund muss das Futter sein

  • Heu darf bei Degufutter keinesfalls fehlen. Das Verdauungssystem eines Degus arbeitet anders als das eines Menschen, deshalb ist es besonders wichtig, dass Sie Ihrem Degu täglich frisches Heu zur Verfügung stellen. Im Fachhandel können Sie Heu mit Kräuterzusätzen kaufen. Die richtigen Kräuter sind ein notwendiger Bestandteil von Degufutter. In der Mischung aus dem Fachmarkt sind die passenden Kräuter in der richtigen Menge vorhanden.
  • Sie können das Degufutter selbst mischen, indem Sie täglich das oben aufgeführte Gemüse klein schneiden und eine Futtermischung herstellen. Verfüttern Sie das Gemüse nie direkt aus dem Kühlschrank. Waschen Sie es vor der Fütterung ab, damit Rückstände entfernt werden. Auch das Abtrocknen ist wichtig. Feuchtes Gemüse gärt schneller und davon bekommen Degus Blähungen.
  • Lassen Sie das Gemüse, das Ihre Degus nicht gefressen haben, nicht im Nagerheim liegen, sondern entfernen Sie es täglich. Vergessen Sie die Verstecke der Tiere dabei nicht (Degus benötigen unbedingt ein großes Nagerheim, indem sie sich bewegen, klettern und sich wohlfühlen können).
  • Bringen Sie Abwechslung in die Ernährung, indem Sie das Futter täglich neu mischen. Heu, Kräuter und Gemüse können Sie immer wieder neu variieren.
  • Salzlecksteine sind bei einer gesunden Ernährung nicht notwendig und können im ungünstigsten Fall sogar Krankheiten auslösen.
  • Stellen Sie Ihrem Degu immer genügend frisches Wasser zur Verfügung.

Degufutter selber machen und Diabetes

  • Vermeiden Sie es, Ihren Degu mit Obst oder mit Nachtschattengewächsen zu füttern. Der Fruchtzucker, der in Obst enthalten ist, kann von einem Degu so gut wie gar nicht verwertet werden.
  • Degus neigen zu Diabetes und der Insulinmangel wird in den meisten Fällen erst dann festgestellt, wenn das betreffende Tier blind wird.
  • Diabetes können Sie mithilfe eines Urintests nachweisen oder überprüfen. Verzichten Sie bei einem positiven Ergebnis erst recht auf Obst
  • Im Fachhandel sind Leckerlis für Degus erhältlich, die aber auch nur ab und zu als besonderes Extra verfüttert werden sollten.

Degus sind wirklich tolle Nagetiere. Bei artgerechter Haltung und Ernährung werden Sie viel Freude mit den Tieren haben.