Alle Kategorien
Suche

Dauer des Verrechnungsschecks bei der Sparkasse - das sollten Sie wissen

Warten Sie auf die Gutschrift eines Verrechnungsschecks? Das kann leider einige Tage dauern. Bestimmte Sperrfristen dürfen Banken und Sparkassen jedoch nicht überschreiten. Tun sie es doch, beschweren Sie sich!

Die Gutschrift eines Verrechnungschecks dauert Tage.
Die Gutschrift eines Verrechnungschecks dauert Tage. © knipseline / Pixelio

Wenn der Scheckwert auf dem Konto sichtbar ist, kann es trotzdem mehrere Tage dauern, bis der Betrag dann auch verfügbar ist und abgehoben oder weiterüberwiesen werden kann.

Wertstellungen von Verrechnungsschecks dauern unterschiedlich lang

  • Gebucht werden Verrechnungsschecks durch die Sparkasse natürlich umgehend, schließlich sind die Schecks bares Geld wert. Es dauert jedoch einige Zeit, bis der Betrag dann auf dem eigenen Konto verfügbar ist. Man nennt diesen Zeitpunkt Wertstellung oder Valuta.
  • Bei einem Inlandscheck sollte bis zur Wertstellung kein großer Zeitraum vergehen, in der Regel wird der Betrag nach zwei bis drei Tagen verfügbar sein. Anders sieht es allerdings bei Auslandschecks aus.
  • Je nach Land kann die Bearbeitungsdauer bis zur Wertstellung eines Auslandschecks bis zu zwei Wochen betragen.
  • Jedes Geldinstitut legt interne Sperrfristen fest, während derer der Checkbetrag zwar auf dem Konto sichtbar, aber noch nicht verfügbar ist.

Was tun, wenn die Sparkasse falsch informiert?

  • Wenn die Wertstellung eines Verrechnungsschecks zu lange dauert oder Sie ungenügend informiert werden, beschweren Sie sich ruhig.
  • Je nach Scheckwert erhalten Sie unter Umständen einen Kulanzbonus als Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten, die ihnen durch die verzögerte Bearbeitung entstehen.
  • Die Sparkasse ist ein bekanntes deutsches Unternehmen mit gutem Leumund. Im Gegensatz zu Direktbanken haben Sie bei den Sparkassen immer einen persönlichen Ansprechpartner, der ihnen auch namentlich bekannt ist. Sie können sich auf seine Aussagen also verlassen, und wenn diese doch nicht zutreffen, bei einem Vorgesetzten Beschwerde einlegen.

Machen Sie im Rahmen der Beschwerde deutlich, dass Sie mit der langen Bearbeitungszeit unzufrieden sind. Wenn Sie in Betracht ziehen, Ihre Bank zu wechseln, zögern Sie nicht, dies kundzutun.

Teilen: