Alle Kategorien
Suche

Datenträgerabbild-Datei öffnen - Tipps

Ein Datenträgerabbild kann zum Beispiel dann sinnvoll sein, wenn eine Sicherheitskopie von einer CD oder DVD erstellt und diese auf dem PC gespeichert werden soll. Diese sogenannte Image-Datei können Sie dann bspw. beliebig oft brennen oder einfach nur mit einer speziellen Software öffnen, um den Inhalt direkt am Computer aufzurufen.

Ein Datenträgerabbild beim Mounten wie eine normale CD öffnen
Ein Datenträgerabbild beim Mounten wie eine normale CD öffnen

Inhalt einer Image-Datei einsehen

Bei den meisten Formaten von Datenträgerabbildern können Sie diese mit einer üblichen Entpacksoftware öffnen und gegebenenfalls auch den Inhalt extrahieren.

  • Dazu könnten Sie zum Beispiel die kostenlose Software "7-Zip" verwenden oder auf die kostenpflichtige Variante "WinRAR" zurückgreifen. 
  • Beide Programme können mit den meisten Formaten umgehen, sodass Sie die entsprechenden Dateien nach der Installation einfach mit einem Doppelklick öffnen können. 
  • Die jeweilige Software zeigt Ihnen dann den Inhalt des Datenträgerabbilds an, sodass Sie gezielt Dateien oder Ordner extrahieren können.
  • Alternativ können Sie den Inhalt auch ohne zusätzliches Öffnen entpacken, indem Sie einen Rechtsklick auf die entsprechende Datei machen und dann "Extract here" oder "Hier entpacken" auswählen. 
  • Der Begriff "gemountet" wird umgangssprachlich dafür verwendet, um eine eingebundene …

  • Der Vorteil an dieser Variante ist, dass Sie die Entpackersoftware auch anderweitig nutzen können, indem Sie bspw. ZIP- oder RAR-Dareien entpacken oder selbst packen, um größere Datenpakete komprimiert zu versenden. 

Datenträgerabbild direkt öffnen

Alternativ haben Sie auch die Möglichkeit, das Datenträgerabbild ähnlich wie den eigentlichen Datenträger zu öffnen, also die Datei wie eine normale CD oder DVD zu nutzen.

  • Möglich macht dies das sogenannte "Mounten", was auf Deutsch in etwa "einbinden" bedeutet. Dabei wird eine Software installiert, die ein virtuelles Laufwerk erzeugt, über welches Sie dann die Datenträgerabbild-Datei einbinden können, sodass diese von Ihrem Betriebssystem wie eine normale CD oder DVD behandelt wird. 
  • Empfehlenswerte Programme wären hierbei zum Beispiel "DAEMON Tools Lite" oder "Virtual CloneDrive", die beide kostenlos und einfach zu bedienen sind. Sie müssen lediglich einen Rechtsklick auf das Icon des Programms machen (rechts unten in der Symbolleiste von Windows) und dann unter "(Virtuelle) Laufwerke" auf "Image einbinden/laden" klicken. 
  • Den Inhalt des Datenträgerabbilds können Sie dann im Windows Explorer aufrufen und wie gewohnt behandeln, also bspw. kopieren oder einfach öffnen. 
  • Diese Möglichkeit ist deutlich schneller als beispielsweise ein Öffnen und Entpacken mit einer Entpacksoftware. 
Teilen: