Alle Kategorien
Suche

Datenredundanz - eine Erklärung des Begriffs

In der Informationstechnologie ist die sogenannte Datenredundanz eine Bezeichnung dafür, dass Daten übertragen oder gespeichert werden, welche keine neuen Informationen beinhalten. Hierbei kann es sich beispielsweise um eine Duplizierung vorhandener Daten handeln.

Datenredundanzen kosten Speicherplatz.
Datenredundanzen kosten Speicherplatz.

Die Datenredundanz und deren Bedeutung in der Informationstechnologie

Auf fast jedem Computer oder bei vielen Datenübertragungen finden sich Daten, welche keine neuen Informationen zur Verfügung stellen, sondern entweder irrelevant sind oder Daten enthalten, welche doppelt sind.

  • Diese Eigenschaft mancher Dateien oder Daten auf den Computer wird als Datenredundanz bezeichnet.
  • Damit Sie verstehen können, was Redundanz oder Datenredundanz genau bedeutet, sollen Ihnen ein paar Beispiele dies verdeutlichen.
  • Ein einfaches Beispiel, welches dies verdeutlichen kann, ist das Vorhandensein doppelter Daten auf Ihrem Computer.
  • Dies können beispielsweise Bilder sein, welche Sie an mehreren Orten auf Ihrer Festplatte gespeichert haben.
  • Hier spricht man von einer Datenredundanz, da die zweite Kopie des Bildes beispielsweise keine "neuen" Informationen enthält, sondern lediglich eine Kopie darstellt.

Weitere Beispiele für eine Redundanz

  • Enthält beispielsweise ein Text Wörter oder Sätze, welche für die Grundaussage des Textes irrelevant sind, so spricht man auch hier von einer Redundanz. Hierbei kann es sich beispielsweise um Füllwörter handeln, welche lediglich die Länge des Textes beeinflussen, ohne dessen Informationsgehalt zu erhöhen.
  • Auch in einer Bilddatei können Redundanzen auftreten. Stellen Sie sich einmal vor, Sie fotografieren Ihr Auto, um es im Internet zu verkaufen. Neben Ihrem Fahrzeug befinden sich auf dem Bild andere Gegenstände, beispielsweise ein Gebäude.
  • Für Ihr Bild spielt dieses Gebäude überhaupt keine Rolle, obwohl es natürlich auch Speicherplatz in Anspruch nimmt, da das Bild Informationen über das Aussehen des Gebäudes enthält. In der Fotografie beispielsweise wird, um dies zu verhindern, häufig die Technik des Freistellens verwendet, bei der das eigentliche Objekt des Bildes nur von einem weißen Hintergrund umgeben ist.
  • Um eine Datenredundanz auf den Computer zu vermeiden, gibt es die Möglichkeit, beispielsweise doppelte Dateien auf diesem zu verhindern, indem jeweils nur eine Kopie der entsprechenden Datei beibehalten wird.
Teilen: