Alle Kategorien
Suche

Daten aus Excel exportieren - so geht's in Word

Sicherlich können Sie direkt innerhalb eines Word-Dokumentes auch Tabellen erstellen. Damit es gut aussieht, können Sie mithilfe von Formatierungs-Vorgaben sämtliche Einstellungen vornehmen und die Tabelle danach mit Daten füllen. Wenn Sie aber bereits sämtliche Daten in einem Excel-Dokument erfasst haben, müssen Sie sie nicht nochmals übertragen, sondern können sie exportieren.

Exportieren statt erneutes Rechnen geht schneller.
Exportieren statt erneutes Rechnen geht schneller.

Tabellen in Word zu erstellen, ist einfach

  • Im Textverarbeitungsprogramm Word eine Tabelle zu machen und Daten einzutragen, ist nicht allzu schwierig. Mithilfe der Tabellenfunktion, in welcher Sie sämtliche Formatierungen festlegen können, ist eine Tabelle schnell erstellt.
  • Haben Sie das Tabellen-Gerüst fertiggestellt, können Sie es mit Daten füllen, die Formatierung der Schrift ändern oder zusätzliche Spalten einfügen. Wenn Sie einmal begriffen haben, wie es funktioniert, ist es recht einfach.

Daten aus Excel zu übernehmen, spart Arbeit

  • Wenn Sie jedoch sämtliche Daten bereits in Excel erfasst haben, müssen Sie sie nicht mühsam abschreiben. Sie können alle Daten und Formatierungen aus dem Excel-Dokument übertragen.
  • Dies hat außerdem den Vorteil, dass sämtliche Rechenergebnisse ebenfalls übernommen werden, und Sie keine neuen Berechnungen anstellen müssen, denn Excel exportiert lediglich die Zahlen, nicht aber die Formeln.

So funktioniert das Exportieren

  1. Öffnen Sie das zu bearbeitende Word-Dokument sowie die Excel-Tabelle, aus der Sie die Daten exportieren möchten.
  2. Markieren Sie denjenigen Bereich in Ihrem Excel-Dokument, der die Daten enthält, die Sie übertragen möchten.
  3. Wechseln Sie zum Word-Dokument und legen Sie die Zeile fest, in welcher die Tabelle beginnen soll.
  4. Klicken Sie mit Ihrem Cursor drauf und fügen Sie den ausgewählten Bereich Ihres Excel-Dokumentes mit allen Daten ein.
  5. Word präsentiert Ihnen nun die eingefügte Tabelle, die Sie nach Wunsch formatieren können. Sie können Schriftarten und -größen verändern. Zeilen- und Spaltenmaße in Höhe oder Breite variieren oder Zellen einfügen und löschen. Selbstverständlich lassen Sie die Inhalte ebenfalls verändern.
  6. Die exportierte Tabelle weist innerhalb Ihres Word-Dokuments Gitternetzlinien auf, dies erleichtert Ihnen nachträgliche Formatierungen, wie zum Beispiel das Bearbeiten der Spaltenbreite. Diese Linien sind jedoch nicht sichtbar, wenn Sie das Word-Dokument drucken. Möchten Sie in Ihrem Word-Dokument nicht nur die Inhalte der Excel-Datei präsentieren, sondern eine richtige Tabelle mit horizontalen und vertikalen Lininen haben, empfiehlt es sich, die Daten-Tabelle in Excel vor dem Exportieren mit entsprechenden Rahmen zu versehen.
Teilen: