Alle Kategorien
Suche

Commerzbanking online nutzen - so machen Sie Überweisungen ins Ausland

Sind Sie Kunde der Commerzbank, können Sie Ihre Bankgeschäfte online abwickeln. Das Commerzbanking erlaubt Ihnen auch, Überweisungen in das Ausland zu tätigen. Sie brauchen dafür Ihre internationale Kontonummer und Bankleitzahl (IBAN).

Geld ins Ausland können Sie einfach online überweisen.
Geld ins Ausland können Sie einfach online überweisen.

Wie jede Bank bietet Ihnen auch die Commerzbank an, Ihre Bankgeschäfte online abzuwickeln. Das Commerzbanking erspart Ihnen bei den allermeisten Transaktionen den Weg zum Schalter. Bei Problemen oder Fragen können Sie sich telefonisch an einen Mitarbeiter wenden. Sie haben nicht nur die Möglichkeit, im Inland Überweisungen oder Daueraufträge zu beauftragen oder Ihre Kontobewegungen einzusehen: Auch Auslandsüberweisungen sind möglich. Für diese benötigen Sie Ihre International Banking Number (IBAN). 

So funktioniert das Commerzbanking

  • Mit Commerzbanking wird die Plattform bezeichnet, über die Sie als Kunde der Commerzbank Ihre Bankgeschäfte online erledigen können. Rufen Sie einfach die entsprechende Seite der Commerzbank auf.
  • Loggen Sie sich mit Ihrer Kontonummer und Ihrem Passwort ein, um Ihre Kontobewegungen einzusehen oder Überweisungen durchzuführen. Die Plattform steht Ihnen in der Regel 24 Stunden am Tag an sieben Tagen in der Woche zur Verfügung.

Überweisen Sie online Geld ins Ausland

  • Über die Plattform des Commerzbanking können Sie auch Geld ins Ausland überweisen. Dafür benötigen Sie die IBAN des Empfängers und Sie tätigen die Überweisung über Ihre eigene IBAN. Die International Banking Number setzt sich aus Ihrer Kontonummer und Ihrer Bankleitzahl zusammen. Sie beginnt mit dem Kürzel DE für Deutschland. Sie finden diese auf Ihrem Kontoauszug oder können sie einsehen, wenn Sie sich in Ihr Konto eingeloggt haben.
  • Rufen Sie im Commerzbanking das Formular für Auslandsüberweisungen auf und geben Sie den Empfänger und dessen IBAN ein. Den Betrag überweisen Sie in der Landeswährung, diese können Sie in einem Pop-up-Fenster auswählen. Danach geben Sie den Betreff der Überweisung ein und senden diese nach der Eingabe einer gültigen TAN-Nummer ab. Dies ist ebenso einfach, als wenn Sie eine Inlandsüberweisung durchführen.

Wenn Sie Geld in ein Land überweisen, welches nicht den Euro als Währung hat, wird der Betrag zum Devisenkurs umgerechnet und in Euro von Ihrem Konto abgebucht. Sie selbst müssen nichts umrechnen, sondern können den geforderten Betrag einfach in der Landeswährung auf das Konto des Empfängers überweisen. Beachten Sie, dass eine Überweisung ins Ausland länger dauert, als wenn Sie Geld auf ein deutsches Konto einzahlen.

Teilen: