Alle Kategorien
Suche

Buddelkiste für Kaninchen bauen - so geht's

Damit Ihrem Haustier keine Langeweile aufkommt, können Sie einiges an Abwechslung bieten. Auch Ihr Kaninchen möchte nicht immer nur in einem Käfig in der Ecke sitzen, sondern sich ein wenig aktiv betätigen. Mit einer Buddelkiste verschaffen Sie dem possierlichen Nager ein kleines Gefühl von Freiheit. Wie Sie so eine Buddelkiste bauen können, wird Ihnen hier gezeigt.

Eine Buddelkiste für Ihr Haustier bauen.
Eine Buddelkiste für Ihr Haustier bauen.

Was Sie benötigen:

  • 5 rechteckige Holzplatten
  • Sandkastensand

Kaninchen gehören nach den Hunden und Katzen zu den beliebtesten Haustieren. Besonders bei kleineren Kindern sind die kleinen Nager meist das erste eigene Haustier. Kinder lernen, Verantwortung zu übernehmen und sich um ein echtes Lebewesen zu kümmern. In der freien Natur würde sich Ihr Kaninchen Höhlen bauen und wie wild im Erdreich buddeln. Machen Sie Ihrem kleinen Freund eine Freude und bauen ihm für seinen Käfig eine eigene Buddelkiste.

In ein paar Schritten eine Kaninchen-Buddelkiste bauen

  1. Sie benötigen, um eine rechteckige Buddelkiste bauen zu können, insgesamt 5 rechteckige Holzplatten. Eine Grundplatte, sie dient als Untergrund, damit der Sand sich nicht im ganzen Käfig verteilen kann, und vier Seitenelemente. Die Holzplatten können eine Dicke von 1 bis 2 cm haben.
  2. Sie können die Buddelkiste auch mit dünneren Platten gestalten, bedenken Sie aber dabei, dass Ihr Kaninchen daran nagen wird und die Wände schnell zerlegen könnte. Die Seitenwände sollten nicht zu hoch sein, damit Ihr Kaninchen noch die Möglichkeit hat, reinzuspringen.
  3. Wählen Sie die Größe Ihrer Buddelkiste nach den Maßstäben Ihres vorhandenen Käfigs. Sie sollte in eine Ecke passen, aber nicht den ganzen Käfig in Anspruch nehmen. Ansonsten kann es passieren, dass Ihr Nager die Buddelkiste zur reinen Toilette umfunktioniert.
  4. Nun müssen die Seitenwände an die Grundfläche befestigt werden. Nageln Sie die Platten hochkant auf die Grundfläche, sodass eine Box entsteht. Achten Sie dabei darauf, dass kein Nagel an irgendeiner Seite herausschaut. Ihr Kaninchen soll sich nicht verletzen.
  5. Ihre Buddelkiste ist im Prinzip bereits fertig. Sie können, wenn Sie möchten, auch noch ein Dach draufbauen und einen separaten Eingang in Form eines Lochs in einer der Seitenwände mit einer Stichsäge sägen.


Setzen Sie Ihre Buddelkiste für Ihr Kaninchen in den Käfig. Nun ist es Zeit für die Befüllung. Hierzu eignet sich entweder richtige Muttererde aus dem Garten, oder aber Sie kaufen im Baumarkt Spielsand. Füllen Sie den Sand hinein und Ihr Kaninchen kann sich seinem neuen Hobby widmen.

Teilen: