Was Sie benötigen:
  • Internet
  • Telefon
  1. Möchten Sie Ihre Briefmarken schätzen lassen, so sollten Sie auf das Internet zurückgreifen. Dort finden Sie zahlreiche Anlaufstellen, welche Ihnen beim Schätzen Ihrer Briefmarken behilflich sind.
  2. Nutzen Sie die gängigen Suchmaschinen und schauen Sie speziell nach Auktionshäusern, welche auch Briefmarken annehmen. Gerade in den Auktionshäusern finden sich nämlich wirkliche Fachexperten, wenn Sie Ihre Briefmarken schätzen lassen möchten.
  3. Einerseits können Sie die Briefmarken, welche Sie schätzen lassen möchten, per Post dorthin senden, andererseits können Sie auch telefonisch direkt einen Besuchstermin mit dem Auktionshaus, von welchem Sie Ihre Briefmarken schätzen lassen möchten, vereinbaren. Vorab können Sie dem Auktionshaus eventuell sogar Scans Ihrer Briefmarken per Email zukommen lassen, um ein vorläufiges Schätzen Ihrer Briefmarken vornehmen zu lassen.

Bei An- und Verkäufern Briefmarken schätzen lassen

  • Sollten Sie auf die Idee gekommen sein, Ihre gesammelten oder geerbten Briefmarken bei einem speziellen An- und Verkäufer schätzen zu lassen, so sollten Sie hierzu wissen, dass diese die Preise stets weitaus niedriger ansetzen, um ein gutes Geschäft beim Weiterverkauf tätigen zu können.
  • Wählen Sie daher genau Ihre Anlaufstelle aus, durch welche Sie Ihre Briefmarken schätzen lassen wollen. Oft helfen Ihnen hier auch in größeren Städten veranstaltete Briefmarkenbörsen weiter, sowie Vereine aus dem Bereich der Briefmarkensammlung.