Alle Kategorien
Suche

Briefkopf mit Absender und Empfänger gestalten - so geht's

Jeder Briefkopf bietet zweckmäßigerweise einen bestimmten Platz für den Absender und den Empfänger. Bestimmte Regeln sind hier unerlässlich, gerade wenn Sie Ihre Briefe und Rechnungen in Fensterumschlägen versenden. Hier erfahren Sie die Maße für einen A4-Standardbriefkopf mit den Maßen 210 x 297 mm.

Fensterumschläge sind sehr praktisch.
Fensterumschläge sind sehr praktisch. © tommyS / Pixelio

Den Absender auf dem Briefkopf erstellen Sie so

  • Ihr Logo platzieren Sie entweder links, wenn es nicht zu hoch ist, in der Mitte oder rechts. Das hängt stark von der Form des Logos ab. 
  • Auf der rechten Seite geben Sie Ihre Adresse und Ihre Kontaktdaten an. Auch das untere Drittel des Briefbogens ist hierfür geeignet. 
  • Wenn Sie noch weitere Angaben wie Ihre Bankverbindung und die rechtlichen Verhältnisse, zum Beispiel bei einer GmbH, auf dem Briefkopf angeben müssen, verwenden Sie hierfür eine Fußleiste.
  • Privatleute schreiben gerne den Namen etwas größer links oben und die Adresse mit Kontaktdaten rechts, beginnend auf gleicher Höhe wie der Name (von der Grundlinie aus gemessen).

Empfängerbereich nach diesen Regeln erstellen

  • Vom linken Rand gemessen lassen Sie einen Abstand von mindestens 20 mm. Besser sind 22 mm.
  • Eine gute Idee ist es, den Absender mit Adresse nochmals in einer sehr kleinen Schriftgröße (6 oder 7 pt) im Sichtbereich eines Fensterumschlags zu wiederholen. So sparen Sie sich die Absenderangabe auf dem Umschlag. Dieser einzeilige Text steht auf einer Höhe von 45 mm.
  • Darunter folgen auf einer Höhe von 50 mm der Name und die Anschrift des Empfängers. Dieser Bereich sollte nicht höher als 45 mm (gemessen von der Oberkante) und nicht breiter als 85 mm sein.
  • Anweisungen für die Post wie "Einwurf-Einschreiben" stehen über dem Namen; "Persönlich/Vertraulich" vermerken Sie direkt unter dem Namen, denn für die Beachtung dieser Anweisung ist nicht die Post verantwortlich, sondern derjenige, der den Brief entgegennimmt.
  • Auf Höhe 105 mm und 210 mm können Sie jeweils noch eine Falzmarke sowie bei 148,5 mm eine Lochmarke anbringen.

Machen Sie einen Testausdruck, den Sie falten und in Ihr Fensterkuvert stecken. Dann sehen Sie sofort, ob Ihr Briefkopf so in den Umschlag passt, dass die kleine Absenderangabe und der Empfänger im Fenster erscheinen, der Rest jedoch nicht.

Teilen: