Alle Kategorien
Suche

Blechschere - so verwenden Sie sie richtig

Wenn Sie sich das Handwerkzeug eines Klempners anschauen, werden Sie schnell sehen, dass er viele Blechscheren zur Hand hat. Sie müssen nämlich wissen, dass es sehr unterschiedliche Blechscheren gibt.

Verwenden Sie Blechscheren richtig.
Verwenden Sie Blechscheren richtig.

Verwendungsgebiete einer Blechschere

Achten Sie beim Kauf der Blechschere genau, für welchen Einsatzzweck diese gedacht ist und merken Sie sich diesen.

  • Blechscheren werden üblicherweise für bestimmte Blechdicken und Blecharten angeboten. Zum Beispiel für Bleche bis 1,8 mm, wobei diese meistens bei V2A-Bleche nur bis 1,2 mm verwendet werden können. Schneiden Sie damit dickere Bleche, bekommen Sie unsaubere Schnitte und die Blechschere geht kaputt.
  • Figurenscheren sind Blechscheren für Kurvenschnitte oder lange grade Schnitte. Sie eignen sich für enge Radien  oder große, außerdem sind diese für Rechtskurven oder Linkskurven unterschiedlich geformt. Wenn Sie nicht nur einfach gelegentlich ein Stück Blech abschneiden wollen, werden Sie also mehrere Blechscheren benötigen.
  • Blechscheren können rechtsschneidend (für Bögen von rechts nach links) oder linksschneidend sein oder von beiden Seiten das Blech schneiden. Wenn Ihnen ein Schnitt nicht gelingt, kann es an der falschen Blechschere liegen.
  • Einfache Hebelblechscheren haben im Verhältnis zu einer Haushaltsschere lange Griffe und keine Grifflöcher für die Finger. Sie erinnern an Zangen. Aufgrund des speziellen Schliffs müssen diese immer mit der rechten Hand bedient werden, es sei denn, Sie haben ein Spezialmodel für Linkshänder. Um Kraft zu sparen, sind Blechscheren selbstöffnend konstruiert.
  • Dickere Bleche können Sie mit den Handscheren nicht schneiden, dafür benötigen Sie eine Handhebelschere (für lange grade Schnitte) oder eine Elektroblechschere. Für noch stärke Bleche gibt es auch Druckluftblechscheren.

Allen Blechscheren ist gemeinsam, dass Sie mit diesen durch Kerben das Blech schneiden und so ohne Späne schneiden können.

Wichtiges beim Blechschneiden mit einer Schere

  • Achten Sie beim Einsatz von Blechscheren auf Ihre Finger. Mit einer großen Blechschere kann man sich auch einen Finger abtrennen!
  • Besonders wenn Sie kleine Teile von einem Blech mit einer Blechschere abtrennen, können diese auch umherfliegen. Tragen Sie eine Schutzbrille.
  • Obwohl Schnitte mit Blechscheren sauber und spanfrei sind, sind die Schnittkanten sehr scharf. Entgraten Sie diese sofort und entsorgen Sie alle Abfallteile auf der Stelle, damit sich niemand daran schneiden kann.
Teilen: