Alle Kategorien
Suche

Blätterteig bestreichen ohne Ei - Rezeptidee

Blätterteig können Sie auch ohne Ei bestreichen und belegen und dennoch wirklich köstliches Gebäck daraus backen. Das ist besonders wichtig für alle, die aus gesundheitlichen Gründen auf Eier verzichten müssen.

Blätterteig schmeckt auch herzhaft gefüllt mit Käse oder Kräuterquark.
Blätterteig schmeckt auch herzhaft gefüllt mit Käse oder Kräuterquark.

Zutaten:

  • Blätterteig (am schnellsten geht's mit dem tiefgefrorenen)
  • Messer
  • Öl
  • Rosmarin
  • Kümmel
  • Salz
  • etwas Käse (nach Ihrem Geschmack)

Vor dem Bestreichen des Blätterteigs - Tipps

Diese Rezeptidee beinhaltet nicht die Zubereitung eines Blätterteigs, denn diese ist wegen des langen Knetens und des Legens der Schichten ziemlich aufwendig. Es geht hier vielmehr um das Belegen und Bestreichen des Teigs.

  • Wenn Sie Blätterteigstücke servieren möchten, können Sie es sich etwas leichter machen, wenn Sie das Gebäck selbst herstellen wollen. Kaufen Sie sich einfach fertigen Teig aus dem Tiefkühlregal. Dieser lässt sich auch im Gefrierfach aufbewahren, sodass Sie immer etwas vorrätig haben können.
  • Zum Bestreichen ohne Eier zu verwenden, nehmen Sie den Teig aus dem Gefrierfach, entnehmen so viele Teigstücke, wie Sie benötigen - und lassen diese dann 20-30 Minuten leicht antauen.
  • Das Abspülen der Teigstücke beschleunigt das Antauen etwas, doch dann sollten Sie das Wasser auch sofort wieder abtupfen - andernfalls wird Ihnen das Bestreichen ohne Ei nicht gut gelingen.
  • Bei gefüllten Gebäckstücken - egal ob süß oder herzhaft - müssen Sie natürlich so lange warten, bis der Teig sich formen lässt.
  • Für Knabbergebäck können Sie die Stücke nach dem leichten Antauen am besten zuschneiden. Schneiden Sie sich schmale Streifen oder Knabberstücke in Ihrer Wunschgröße. Bedenken Sie, dass der Teig hochgehen wird, die Stücke sind später dicker. Legen Sie die Stücke anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

Knabbergebäck ohne Ei zubereiten - ein schnelles Rezept

Für süßes, salziges oder einfach herzhaftes Knabbergebäck können Sie den Blätterteig nun auf verschiedene Arten bestreichen und belegen - und dabei ganz ohne Ei auskommen.

  1. Rühren Sie sich während des Antauens in einem Schälchen Ihren Belag an, indem Sie z. B. Öl mit etwas Salz und Pfeffer verrühren, bis das Salz sich aufgelöst hat.
  2. Wenn Sie es mögen, können Sie in diese Mischung ganz nach Ihrem Geschmack erweitern. Rühren Sie sich während des Antauens in einem Schälchen Ihren Belag an, indem Sie z. B. Öl mit etwas Salz und Pfeffer verrühren, bis das Salz sich aufgelöst hat.Sie können die Teigstreifen auch mit kleinen Käsestreifen belegen. Emmentaler und Scheiblettenkäse eignen sich ebenso wie Gouda und Co.. Dafür benötigen Sie dann natürlich kein Öl.
  3. Heizen Sie den Backofen auf die Temperatur vor, die Ihnen auf der Blätterteigpackung vorgegeben wird.
  4. Bestreichen Sie dann die zuvor zugeschnittenen Gebäckstückchen und geben Sie das Blech für nur wenige Minuten in den vorgeheizten Ofen. Haben Sie ein Auge darauf, denn je nachdem wie aufgetaut der Teig ist, wird der Backvorgang schneller oder langsamer sein. Goldbraun soll der Teig sein und die Kräuter dürfen nicht verbrennen.
  5. Sobald die Knabberstangen goldbraun sind, muss das Blech schnell aus dem Ofen.
  6. Anschließend lassen Sie das Gebäck abkühlen und servieren es lauwarm zu einem Glas Wein oder einfach zwischendurch.

Gutes Gelingen!

Teilen: