Notebooks sind in den letzten Jahren schon deutlich günstiger geworden. Aber wenn das Budget begrenzt ist, werden Sie ein neues Laptop für unter 100 Euro nirgendwo kaufen können. Gebraucht können Sie allerdings mit etwas Suche ein älteres Modell für einen guten Preis kriegen. Hier finden Sie ein paar Tipps.

So finden Sie billige Notebooks unter 100 Euro

  • Wenn es um Gebrauchtgeräte geht, lohnt sich natürlich immer ein Blick auf eBay. Wenn Sie die Online-Auktionsplattform aufmerksam durchstöbern, können Sie mit etwas Glück ein Schnäppchen machen.
  • Eine gute Möglichkeit, um billige Notebooks zu kaufen, kann auch der klassische Flohmarkt in der Nähe sein. Gegebenenfalls können Sie dort den Händler sogar noch unter 100 Euro runterhandeln, sofern er mehr verlangen sollte. Fragen Sie den Händler auch, ob der Akku aufgeladen ist. Denn dann können Sie das Notebook noch vor dem Kauf auf dem Flohmarkt austesten.
  • Wer ein Schnäppchen machen will, muss die Augen offen halten.Vielleicht gibt es Haushalts- oder Firmenauflösungen, die billige gebrauchte Notebooks verkaufen. Auch hier gilt: In der Regel können Sie handeln.
  • Haben Sie Leihhäuser in der Nähe? Gerade elektronische Geräte werden oft als Pfand dagelassen und häufig nicht wieder ausgelöst. Dann wird die Ware versteigert. Fragen Sie dort nach, wann die nächste Auktion stattfindet. Notebooks werden sicher auch versteigert.
  • Eine weitere Möglichkeit wäre, ein Gesuch auf einem schwarzen Brett auszuhängen, dass Sie einen billigen Laptop für unter 100 Euro suchen. Viele Supermärkte bieten einen solchen Service.