Kleine Bilder lassen sich mit den Tastaturzeichen direkt auf der Pinnwand erstellen. Bei größeren und komplexeren Bildern sollten Sie diese zuerst in einem Textprogramm wie Word erstellen und anschließen auf die Pinnwand kopieren. Dabei sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Kleine Bilder erstellen

Um kleine Bilder mit den Tastaturzeichen zu erstellen, öffnen Sie die jeweilige Seite und klicken in die Zeile der Texteingabe, um einen Pinnwandeintrag zu erstellen. Nun können Sie zum Beispiel eine einfache Rose erstellen, welche so aussieht: @}-,-`- .

  1. Auch mehrzeilige Bilder lassen sich so erstellen. Meist hilft es, Bindestriche dabei zu verwenden, um die Abstände entsprechend einzuhalten. Einen Hasen zeichnen Sie mit Hilfe von Tastaturzeichen über drei Zeilen dann so: in der oberste Zeile werden die Ohren gezeichnet () . ()
  2. In die Zeile darunter zeichnen Sie das Gesicht: ( * o * ) .
  3. Darunter werden dann die Füße gezeichnet: (,,)--(,,).
  4. Wenn Sie nun die einzelnen Zeichen so untereinander bringen das das Bild stimmig ist, können Sie anschließend darunter noch einen Gruß schreiben wie "Frohe Ostern". Nun schicken Sie den Beitrag nur noch ab.

Komplexe Bilder mit Tastaturzeichen

Um größere Bilder mit den Tastaturzeichen zu erstellen, öffnen Sie Word.

  1. Beachten Sie, das Sie beim Erstellen eines solchen Bildes immer von oben nach unten arbeiten. Bei einem Herz zum Beispiel beginnen Sie mittig vom Blatt und setzen anfangs nur zwei Zeichen mit etwas Abstand.
  2. In die Zeile darunter setzen Sie jeweils links und rechst der oberen Zeile weitere Zeichen, so dass mit jeder weiteren Zeile ein Bogen entsteht. Treffen die beiden inneren Zeilen zusammen, fahren Sie mit dem Ansetzen weiterer Tastaturzeichen so lange fort, bis der äußere Bogen links und rechts beendet ist. 
  3. Nun werden die nächsten Zeilen solange mit den Tastaturzeichen zusammengeführt, bis am Ende des Bildes in der letzten Zeile nur ein Zeichen zu setzen ist. Das fertige Bild können Sie entsprechend anpassen. 
  4. Nun kopieren Sie das Bild und fügen es auf der Pinnwand ein. Da dort meist mehrere Leerzeichen hintereinander nicht akzeptiert werden, empfiehlt es sich, Platzhalter einzufügen. Wenn Sie also Sterne (*) zum Erstellen des Bildes verwendet haben, so fügen Sie Bindestriche (-) als Platzhalter ein.