Alle Kategorien
Suche

Bewerbung als Erzieherin - ein Praktikum erhalten Sie so

Wenn Sie gerade in einer Ausbildung als Erzieherin stecken oder sich auch danach erst einmal beruflich orientieren möchten, sollten Sie ein Praktikum absolvieren. Doch wie gelingt die Bewerbung dafür auch besonders überzeugend?

So überzeugen Sie mit Ihrer Bewerbung.
So überzeugen Sie mit Ihrer Bewerbung.

Ein Praktikum als Erzieherin mag zwar erst einmal merkwürdig klingen, dennoch macht es besonders viel Sinn. In kaum einem anderen Bereich der sozialen Arbeit haben Sie so viele unterschiedliche Bereiche, in welchen Sie arbeiten können. Daher gelten auch für die Bewerbung einige wichtige Regeln.

Als Erzieherin sind Sie vielseitig einsetzbar - diese Möglichkeiten haben Sie

  • Auch wenn viele Menschen meinen, dass man als Erzieherin nur mit Kindern arbeitet, so ist das zwar nicht ganz falsch, dennoch gibt es weit mehr Bereich in der sozialen Arbeit, in denen Sie qualifiziert sind, um dort zu arbeiten.
  • Die meisten pädagogischen Fachkräfte arbeiten mit Kindern in allen Alterssparten. Egal ob nun in einer Kinderkrippe, dem Kindergarten oder auch im Schulhort - Sie können überall flexibel einsetzbar sein.
  • Der heilpädagogische Bereich ist für viele Erzieher ein spannendes Einsatzgebiet. Hierbei arbeiten Sie mit geistig und körperlich beeinträchtigten Menschen und helfen ihnen, den Alltag gut zu meistern.
  • Auch die Altenpflege bietet einen spannenden Arbeitsbereich. Zwar werden Sie nicht in der Pflege eingesetzt, Sie können allerdings den älteren Menschen in der Beschäftigungstherapie helfen, vorhandene Ressourcen zu nutzen und zu erhalten.

Bewerbung für ein Praktikum schreiben - so gelingt's

Wenn Sie sich unschlüssig nach der Ausbildung sind, wo Sie nun genau als Erzieherin in Zukunft arbeiten möchten, sollten Sie in verschiedenen Einrichtungen ein Praktikum absolvieren, um etwas mehr über diese Bereiche herauszufinden.

  • Zuerst sollten Sie für sich einmal herausfinden, welcher Bereich der Sozialarbeit Sie besonders interessiert und wo Sie sich vorstellen können zu arbeiten. Hierbei sollten Sie bedenken, dass Sie nahezu überall dort arbeiten können, wo Sie mit Menschen zu tun haben.
  • Wenn Sie in der Altenhilfe gerne einmal "schnuppern" möchten, sollten Sie in der Bewerbung für ein Praktikum schreiben, dass Sie zwar gerne mit Senioren arbeiten möchten, Sie allerdings auch die Geschichte der Menschen interessiert. Die Zeit für die einzelne Person sollte klar im Vordergrund stehen, ebenso, dass Sie helfen wollen, mit der Beschäftigungstherapie die Mobilität etwas mehr zu stabilisieren. Haben Sie vielleicht eine Weiterbildung im Bereich Demenz absolviert? Dann sollte eine Bescheinigung darüber unbedingt mit in Ihre Bewerbung hinein.
  • Auch der heilpädagogische Bereich kann ein spannendes Einsatzgebiet für Sie sein. Dennoch sollten Sie, wenn Sie mit Ihrer Bewerbung überzeugen möchten, auch etwas Ahnung und Interesse an der Arbeit mit beeinträchtigten Menschen haben. Wichtig sollte hierbei das Verständnis für diese besonderen Menschen sein und auch in der Bewerbung im Vordergrund stehen. Zudem ist es sehr schön, wenn Sie jegliche Weiterbildung, die Sie besucht haben, wie etwa Montessori oder eine Waldorf-Schulung, noch erwähnen und eine Bestätigung beifügen.
  • In jeder Bewerbung sollten immer Ihre ganz persönlichen Stärken aufgezeigt werden. Interessieren Sie sich für Naturpädagogik oder Erlebnispädagogik? Dies darf nicht fehlen, wenn Sie punkten möchten.

Eine gute Bewerbung für ein Praktikum als Erzieherin zu schreiben ist nicht schwierig, dennoch sollten Sie immer ein großes Interesse und Neugierde an Ihrer Arbeit haben.

Teilen: