Alle Kategorien
Suche

Besen selber bauen - eine Anleitung mit Reisig

Was tun mit dem ganzen Reisig, der aus den Bäumen fällt, wenn es Herbst wird oder stürmt? Bauen Sie doch einfach einen Reisigbesen. Bis auf den Besenstiel sollten in einem gut sortierten Haushalt alle anderen Materialien vorhanden sein. Oftmals kehren die Reisigbesen auch viel besser, als ein gekaufter. Lesen Sie hier, wie es funktioniert.

So könnte ihr Reisigbesen aussehen.
So könnte ihr Reisigbesen aussehen. © Helmut_J._Salzer / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Reisig
  • Besenstiel
  • Blumendraht
  • Gartenschere
  • Holzsäge
  • Handschuhe
  • Bastfaden

Besen bauen mit Material aus dem Garten - so geht's

  1. Um einen Feger aus Reisig selber zu bauen, benötigen Sie am besten Birkenreisig. Sammeln Sie hierzu Reisig der mindestens 40 cm lang ist. 
  2. Sollte nicht genug entsprechend langer Reisig vom Baum abgefallen sein, können Sie natürlich auch bei Nachbarn anfragen oder in den nächsten Wald fahren, um dort einige Äste zu sammeln.
  3. Falls diese Möglichkeiten nicht gegeben sind, können Sie natürlich auch einige Äste aus Ihrer eigenen Birke mithilfe einer Gartenschere entnehmen.
  4. Sammeln Sie so viel Reisig, dass Sie einen Bund von mindestens 10 cm Durchmesser zusammen bekommen.
  5. Stellen Sie jetzt kleine Bündel aus dem Reisig zusammen.
  6. Legen Sie dabei die dickeren Enden der Äste so aufeinander, dass an diesem Ende alles bündig aufeinander liegt. Falls trotzdem noch einige Enden überstehen sollten, können Sie diese mit der Holzsäge grade absägen.
  7. Nehmen Sie nun den Besenstiel zur Hand und positionieren die eben zusammengelegten Bündel rund um den Besenstiel und fixieren diese mit dem Blumendraht.
  8. Da beim Fixieren schon ein großer Kraftaufwand vonnöten ist, sollten Sie dabei Handschuhe tragen.
  9. Wenn alle Bündel um den Besenstiel fest verschnürt sind, nehmen Sie bitte noch den Bastfaden zur Hand und umwickeln alles noch einmal, um einen guten Halt zu gewährleisten - fertig ist der selbst gebaute Feger.

Nutzungsmöglichkeiten eines Reisigbesens - einige Ideen

  • Natürlich ist der gelbstgebaute Feger aus Reisig zum Kehren zu nutzen, sofern er richtig gebunden wurde.
  • Außerdem ist er eine schöne Dekorationsmöglichkeit - und das nicht nur zu Halloween.
  • Auch als Accessoire zu einem Hexen-Kostüm ist der Reisigbesen gut zu gebrauchen.

Das Bauen eines Besens aus Reisig ist nicht besonders schwer. Lediglich etwas Kraftaufwand ist vonnöten. Versuchen Sie es doch auch einmal.

Teilen: