Alle Kategorien
Suche

Beleuchtungszonen und Jahreszeiten - Informatives

Wenn Sie schon immer wissen wollten, wie die Jahreszeiten eigentlich entstehen, dann gibt es allerlei darüber zu erfahren. Auch der Zusammenhang mit den Beleuchtungszonen ist sehr interessant.

Die Jahreszeiten hängen von den verschiedenen Beleuchtungszonen ab.
Die Jahreszeiten hängen von den verschiedenen Beleuchtungszonen ab.

Die Jahreszeiten - grundlegende Informationen

  • Die Entstehung der Jahreszeiten ist abhängig von der Position, welche die Erde im Verhältnis zur Sonne einnimmt. Diese wechselt durch die Erdumdrehung fortlaufend. Durch die dadurch veränderten Beleuchtungsverhältnisse entsteht auch der teilweise extreme Unterschied zwischen den jeweiligen Sonnenaufgangs- und Sonnenuntergangszeiten.
  • Innerhalb eines Jahres bewegt sich die Erde einmal um die Sonne. Dies geschieht auf der sogenannten elliptischen Umlaufbahn. Diese jährliche Bewegung nennt man auch Erdrevolution. 
  • Durch die Erdrevolution wiederum entstehen verschiedene Beleuchtungszonen, von denen insgesamt 3 existieren.

Die Beleuchtungszonen - eine Übersicht

  • Die erste Zone befindet sich zwischen den Wendekreisen. Hierbei handelt es sich um die tropische Zone, in welcher quasi keine Jahreszeiten existieren und die Nächte sowie Tage immer fast gleich lang sind. Exakt identisch ist die Nacht- und Taglänge am Äquator, das heißt, es ist jeweils 12 Stunden Tag und 12 Stunden Nacht.
  • Die zweite der Beleuchtungszonen befindet sich zwischen dem Polarkreis und dem Wendekreis. Diese Zone wird auch als Mittelbreite bezeichnet. Hier herrschen die auch Ihnen bekannten 4 Jahreszeiten, welche an bestimmten Daten im Jahr beginnen und enden.
  • Der 21. März nimmt hierbei eine besondere Stellung ein. Auf der Nordhalbkugel beginnt hier der Frühling, auf der Südhalbkugel der Herbst. Der Bildpunkt der Sonne läuft dann am Äquator entlang. Dies bedeutet, dass die Sonne zu diesem Zeitpunkt alle Erdteile gleichmäßig beleuchtet. Danach wandert der Bildpunkt Richtung Norden, dies zieht die Verlängerung der Tage auf der Nordhalbkugel und die Verkürzung auf der Südhalbkugel nach sich.
  • Die dritte und letzte Zone befindet sich zwischen dem Polarkreis und dem Pol. In dieser Beleuchtungszone gibt es nur 2 Jahreszeiten, nämlich die Polarnacht und den Polartag. Eine Besonderheit hierbei ist, dass am 21. März und 23. September keine Sonne auf- oder untergeht. 
Teilen: