Was Sie benötigen:
  • Auftragsnummer
  • Quittungsnummer

Während es früher nicht möglich war, ein Paket auf seinem Weg vom Absender zum Empfänger zu verfolgen, ist dieser Service jetzt fast schon Standard. Mit der Sendungsverfolgung des Hermes Versand wird es Ihnen besonders leicht gemacht. Es ist doch viel einfacher, so den Weg zu verfolgen, als früher einen Nachforschungsauftrag über den Verbleib eines Pakets zu stellen.

Beim Hermes Versand finden Sie Ihr Paket schnell

  • Auch heute muss bei Verlust eines Pakets ein Nachforschungsauftrag gestellt werden. Allerdings haben Sie den Vorteil, wie bei der Sendungsverfolgung des Hermes Versand, dass der letzte Standort im Vorfeld ersichtlich ist, bevor das Paket verschwunden ist. Hier hat Hermes dann die Möglichkeit, schneller den Verbleib herauszufinden. 
  • Wenn Sie Ihr Paket oder eine andere Sendung bei Hermes abgeben, erhalten Sie sowohl eine Auftragsnummer als auch eine Quittungsnummer. Mit beiden Nummern ist es möglich, den Aufenthaltsort Ihrer Sendung nachzuvollziehen. Auch Sendungen, die ins europäische Ausland gehen, können so verfolgt werden.

So funktioniert die Sendungsverfolgung bei Hermes

  • Hermes-Kunden können sich bei „MyHermes“ einloggen und anhand der Paketverfolgungsnummer - auch Tracking-ID genannt - Tag und Nacht den Verbleib des Versandgutes nachvollziehen. Hierzu müssen Sie sich einmalig registrieren und haben anschließend, nach Anmeldung mit Benutzernamen und Passwort, Zugriff auf den Sendungsstatus Ihrer Pakete. Ob Sie selbst eine Sendung beim Hermes Versand aufgegeben haben oder eine Lieferung über Hermes erwarten, ist dabei gleich.

Versand checken mit der Paketverfolgungsnummer

  • Um zu sehen, wo sich die Sendung gerade befindet und wann Sie mit der Zustellung bzw. Lieferung rechnen können, benötigen Sie die entsprechende Paketverfolgungsnummer - von Hermes Sendungs-ID  genannt -  des Pakets. Diese erhalten Sie entweder direkt von Hermes (auf dem quittierten Paketschein), wenn Sie eine Sendung zur Auslieferung aufgeben, oder vom Anbieter, wenn Sie selbst etwas bestellt haben und die Lieferung von Hermes übernommen wurde. Häufig finden Sie die Paketverfolgungsnummer als Link in der Versandbestätigung des Anbieters.
  • Die „Sendungshistorie“, die quasi eine Kurzform des kompletten Paket-Trackings darstellt, zeigt Ihnen, wann das Paket an welchen Logistik-Knotenpunkt übergeben wurde und wann mit der Zustellung bzw. Lieferung gerechnet werden kann. Außerdem erhalten Sie Informationen zu Besonderheiten der Zustellung, beispielsweise, wenn es sich um eine Nachnahmesendung handelt. Hier werden Ihnen Rechnungsbetrag und Gebühren bekannt gegeben, damit Sie sich auf die Bezahlung bei Lieferung einstellen können.
  • Wer sich bei „MyHermes“ anmeldet und seine Sendungs-ID eingibt, kann sich auch die kompletten Details zur Sendung anzeigen lassen. Das ist aber eigentlich nur notwendig, wenn ein Paket tatsächlich einmal unterwegs verloren geht, beschädigt oder gestohlen wird. Hier kann man genau eingrenzen, an welchem Ort und zu welcher Zeit der unbefugte Zugriff auf die Sendung erfolgt ist.

Die Daten zur Sendungsauskunft bleiben bei Hermes 90 Tage gespeichert und werden dann gelöscht. Die vom Hermes Versand zur Verfügung gestellte Sendungsverfolgung ist für Sie eine gute Hilfe, gerade wenn es sich zum Beispiel um eilige oder wertvolle Sendungen handelt. Hiermit kann dann bei Ungereimtheiten sofort gehandelt werden.

Weitere Autorin: Claudia Jansen