So formatieren Sie auf Ihrem Computer die Festplatte und löschen alles

  1. Legen Sie die Windows - DVD in Ihr DVD-Laufwerk ein und starten Sie den Computer wie gewohnt neu. Wenn der Rechner neu startet, werden Sie gefragt, ob Ihr Computer wie gewohnt hochgefahren werden soll, oder ob von der eingelegten CD/DVD gestartet werden soll. Wählen Sie den Start von der CD aus - was meist schon mit dem Drücken einer beliebigen Taste nach der entsprechenden Aufforderung passiert.
  2. Der Start der DVD dauert in der Regel länger, als das normale Laden von Windows, haben Sie deshalb etwas Geduld. Im Anschluss werden Ihnen einige Fragen gestellt, unter anderem, in welcher Sprache Sie Windows installieren möchten. Lassen Sie sich davon nicht irritieren, es wird noch nichts neu installiert oder gelöscht. Wählen Sie die entsprechenden Felder nach Ihren Wünschen aus.
  3. Nachdem Sie die Lizenzbestimmungen akzeptiert haben, müssen Sie die benutzerdefinierte Variante für die Neuinstallation auswählen. Nun erscheinen die zur Verfügung stehenden Laufwerke auf Ihrem Computer. Achtung: Hier gibt es auch einen nur einige Hundert MB großen Eintrag als Datenträger. Diesen Bereich reserviert sich Windows für wichtige Startprogramme. Diesen Datenträger brauchen Sie nicht formatieren.
  4. Wählen Sie das gewünschte Laufwerk zum Formatieren und neu installieren von Windows aus. Beim Formatieren werden alle vorhandenen Daten auf der entsprechenden Festplatte gelöscht. Im Gegensatz zum Löschen mit der Papierkorb-Funktion von Windows sind diese Daten verloren. Eine Wiederherstellung der Daten ist nur mit speziellen Programmen möglich und selbst dann können in der Regel nicht alle Daten wiederhergestellt werden.
  5. Nach dem Formatieren können Sie Windows über das Menüfeld wie gewohnt neu installieren. 

Was Sie beim Löschen und Formatieren auf dem Computer beachten sollten

  • Denken Sie daran, alle wichtigen Daten, Programme, Fotos, Spielstände, Musik und so weiter auf einem USB-Stick oder auf einer CD oder DVD zu sichern. Nach dem Formatieren sind diese Daten für einen Laien verloren.
  • Wenn Sie die Festplatte formatieren um diese nach dem Löschen zu entsorgen sollten Sie anders vorgehen: Da die Daten von einem Profi mit speziellen Daten durchaus wiederhergestellt werden können, sollten Sie durch mechanische Schäden an der Festplatte auf Nummer sicher gehen: Benutzen Sie einen Bohrer oder Hammer um Ihre alte Festplatte zu zerstören.
  • Während des Formatierens darf die Stromverbindung nicht getrennt werden. Das kann zu Komplikationen beim Formatieren bis hin zur Beschädigung Ihrer Festplatte führen.
  • Wenn Sie Ihre Festplatte weiterhin nutzen möchten, aber trotzdem auf Nummer sicher gehen möchten, dass alle Daten gelöscht sind, genügt das Formatieren nicht. Hier empfehlen sich Programme zum endgültigen Löschen.