Alle Kategorien
Suche

Bei Fonic die Nummer mitnehmen - so geht's

Wenn man zu einem neuen Anbieter wechselt, ist es oft störend, dass man dann eine neue Nummer erhält. Deshalb können Sie, wenn Sie zu Fonic wechseln, Ihre Nummer ganz einfach mitnehmen und bleiben so für Ihre Freunde und Bekannten wie gewohnt erreichbar.

Telefonieren mit dem Handy ist praktisch.
Telefonieren mit dem Handy ist praktisch.

Was Sie benötigen:

  • Internet
  • Telefon
  • Verzichtserklärung

Wissenswertes über Fonic

  • Bei Fonic handelt es sich um einen günstigen Mobilfunkanbieter, der sich des Netzes von O2 bedient. Über ein Prepaid-System können Sie monatlich einen bestimmten Betrag aufladen, dies automatisch tätigen lassen oder nach Bedarf Ihr Guthabenkonto füllen.
  • Fonic bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Optionen. Beispielsweise zahlen Sie mit dem Kostenschutz nie mehr als 40 Euro im Monat und können Ihre Flatrates monatlich - je nach Ihrem Geschmack - zu- oder abbuchen. Außerdem können Sie von speziellen Smartphone- und Auslandsangeboten profitieren. Im normalen Tarif kostet eine Minute beziehungsweise eine SMS nur 9 Cent.

So können Sie die Nummer mitnehmen

  1. Damit Sie Ihre Nummer vom alten Anbieter zu Fonic mitnehmen können, kaufen Sie sich zuerst einmal eine SIM-Karte. Dies können Sie online oder im Geschäft tun.
  2. Wenn Sie einen Vertrag haben, müssen Sie diesem zum Fristende kündigen. Einen Monat lang haben Sie dann die Möglichkeit, zu Fonic zu wechseln, wobei für das Mitnehmen der Nummer bei Ihrem alten Anbieter Kosten anfallen können. Nun müssen Sie bei Fonic online oder telefonisch einen Antrag zur Mitnahme Ihrer Rufnummer stellen.
  3. Mit Ihrer gekauften SIM-Karte haben Sie erst einmal eine neue und andere Nummer, bis Fonic sich ungefähr eine Woche nach Stellung des Antrags bei Ihnen meldet. So wird Ihnen mitgeteilt, ab welchem Datum Sie wieder Ihre alte Rufnummer besitzen.
  4. Wenn Sie bisher einen Prepaid-Anbieter hatten, sollten Sie zuerst bei Ihrem Anbieter abklären, wie viel das Mitnehmen der Rufnummer zu Fonic kostet. Diesen Betrag sollten Sie auf Ihre Karte aufladen. Anschließend stellen Sie eine Verzichtserklärung an Ihren bisherigen Anbieter, die Sie auf dessen Homepage finden.
  5. Nun haben Sie genau wie bei einem Vertragsende 30 Tage Zeit, um Ihre Rufnummer mitzunehmen. Um dies zu beantragen, verfahren Sie genau, wie oben für den Vertrag erklärt.
Teilen: