Alle Kategorien
Suche

Bei der Bundeswehr verpflichten - darauf sollten Sie achten

Ihre Karrieremöglichkeiten bei der Bundeswehr sind vielfältig. Je nachdem, für welche Laufbahn Sie sich entscheiden, verpflichten Sie sich für eine vorgeschriebene Mindestanzahl an Jahren bei der Bundeswehr. Die Dauer der Verpflichtung variiert stark und ist abhängig von Ihrem angestrebten Berufsweg.

Bei der Bundeswehr Karriere machen, bedeutet eine Verpflichtung auf Zeit.
Bei der Bundeswehr Karriere machen, bedeutet eine Verpflichtung auf Zeit.

Arbeitgeber Bundeswehr - welche Voraussetzungen gibt es

  • Grundvoraussetzung für eine Bewerbung bei der Bundeswehr ist die deutsche Staatsbürgerschaft.
  • Bei der Bundeswehr gibt es fünf übergeordnete, militärische Organisationsbereiche: Luftwaffe, Marine, Heer, Sanitätsdienst und Streitkräftebasis.
  • Je nachdem, für welchen Organisationsbereich und welche Laufbahn innerhalb dieses Bereiches Sie sich verpflichten wollen, müssen Sie unterschiedliche Voraussetzungen erfüllen.
  • Das Mindestalter für den Eintritt in den Dienst der Bundeswehr beträgt siebzehn Jahre. Das Höchstalter, mit dem Sie sich verpflichten können, ist meistens mit 25 oder mit 32 Jahren festgesetzt und hängt von Ihrer angestrebten Laufbahn ab.
  • Eine weitere Voraussetzung ist die Körpergröße, die mindestens 155 cm betragen muss bei einer Einstellung als Soldat auf Zeit.
  • Für bestimmte Bereiche im Sanitätsdienst darf die Körpergröße nicht unter 160 cm liegen.
  • Ob Sie bei der Bundeswehr eine Laufbahn als Unteroffizier, Feldwebel oder Offizier beginnen können, hängt auch von Ihrem Schulabschluss ab.
  • Informieren Sie sich auf jeden Fall ausführlich auf den Webseiten der Bundeswehr und wenden Sie sich für weitere Auskünfte an die regionale Wehrdienstberatung.

Für wie viele Jahre Sie sich verpflichten

  • Die Dauer, für die Sie sich bei der Bundeswehr verpflichten müssen, hängt maßgeblich von Ihrem angestrebten Beruf ab.
  • Für die Laufbahn der Mannschaften beträgt der Verpflichtungszeitraum zum Beispiel nur vier Jahre, für eine Ausbildung zum Fachunteroffizier acht Jahre.
  • Für eine Karriere als Feldwebel im allgemeinen Fachdienst verpflichten Sie sich für zwölf Jahre.
Teilen: