Was Sie benötigen:
  • PET-Flaschen
  • Bastelfarbe
  • Pinsel
  • Bastelkleber
  • Wollreste
  • Styroporkugeln
  • Ball
  • eventuell etwas Vogelsand
  • Blumenerde
  • Schere
  • Acrylfarbe
  • Lack
  • Wasser

Weiterer Autor: Liane Spindler

Individuelles Bowlingspiel aus PET-Flaschen basteln

  1. Malen Sie eine PET-Flasche mit goldener oder silberner Bastelfarbe an. Dann bemalen Sie vier weitere Plastikflaschen mit einer anderen Farbe, zum Beispiel Rot.
  2. Die nächsten vier PET-Flaschen gestalten Sie mit einer weiteren Farbe, beispielsweise Grün.
  3. Lassen Sie die leeren Getränkeflaschen dann gut trocknen.
  4. Bemalen Sie die Verschlüsse ebenfalls in den Farben, in denen Sie die Flaschen gestrichen haben, und lassen Sie auch diese gut trocknen.
  5. Bemalen Sie die Styroporkugeln mit Gesichtern, und zwar gestalten Sie vier Styroporkugeln als weibliches Gesicht und vier Kugeln als männliches Gesicht. Auf die neunte Styroporkugel können Sie zum Beispiel ein Katzengesicht oder Ähnliches aufmalen.
  6. Kleben Sie aus den Wollresten Haare auf die Styroporkugeln.
  7. Anschließend kleben Sie die bemalten Kugeln auf die Flaschenverschlüsse.
  8. Bemalen Sie die PET-Flaschen nun noch mit einem Edding und skizzieren Sie Kleidung, Knöpfe und ähnliche Details.
  9. Je nach Größe der Plastikflaschen und der Art des Balles, den Sie verwenden, müssen Sie Ihre PET-Flaschen noch mit etwas Vogelsand füllen.
  10. Verschließen Sie die Flaschen mit den Köpfen und fertig ist das hübsche Spiel.

Ein Aquarium basteln

Für ein Aquarium ist eine große PET-Flasche sehr gut geeignet.

  1. Schneiden Sie die leere Getränkeflasche unterhalb des Halses mit einem Cuttermesser ab.
  2. Beschweren Sie kleine Plastikblätter mit etwas Knetgummi und kleben Sie diese mit etwas Druck auf den Boden der PET-Flasche. Sie können auch Algen aus Knetgummi selber basteln.
  3. Dann füllen Sie die Flasche mit etwas Vogelsand. Der Boden sollte ungefähr zu einem Zentimeter damit bedeckt sein. Statt Vogelsand können Sie einen Meeresgrund auch aus Knetgummi basteln und in die PET-Flasche geben.
  4. Legen Sie einige Muscheln oder Ähnliches auf den Sand.
  5. Formen Sie aus bunter Modelliermasse kleine Fische und befestigen Sie an jedem einen langen Faden.
  6. Härten Sie die Fische dann im Backofen aus.
  7. Binden Sie die Fische mit den Fäden an Schaschlikspieße und legen Sie die Spieße auf den Rand der leeren Getränkeflasche.
  8. Kürzen Sie die Fäden der Fische nun so, dass die Tiere aus Modelliermasse in unterschiedlichen Höhen an dem Schaschlikspieß hängen.
  9. Füllen Sie vorsichtig destilliertes Wasser in die PET-Flasche und warten Sie, bis sich der Sand wieder am Boden der Plastikflasche abgesetzt hat und das Wasser wieder klar ist.
  10. Setzen Sie nun den Schaschlikspieß auf den Rand der PET-Flasche und lassen Sie die Fische zu Wasser.

Jetzt schwimmen die Fische aus Modelliermasse am Schaschlikspieß durch das selbst gebastelte Aquarium.

Mit PET-Flaschen Blumentöpfe fertigen


Wenn Sie aus PET-Flaschen einen Blumentopf basteln möchten, wählen Sie am besten ebenfalls große Flaschen, deren Plastik nicht zu dünn, aber auch nicht zu dick ist.

  1. Nehmen Sie eine sehr stabile Schere, vielleicht eine Gartenschere und schneiden Sie damit die obere Hälfte der Flasche ab. Bei einer 1,5 Liter Flasche sollte nur noch das untere Drittel übrig bleiben.
  2. Dann stechen Sie in den Boden der Flasche ein paar Löcher, damit sich später nicht das Wasser im Blumentopf staut.
  3. Holen Sie die Acrylfarbe, Pinsel und Wasser, legen Sie eine Zeitung unter und bestreichen Sie das Äußere der PET-Flasche mit Farbe. Der Pinsel sollte etwas dicker sein, damit Sie eine gute Deckung erzielen.
  4. Bestreichen Sie auch das Innere der Flasche und den Boden innen und außen mit derselben Farbe und lassen Sie anschließend alles trocknen.
  5. Nun können Sie den Blumentopf noch verzieren, indem Sie weitere Acrylfarbe mit einem dünnen Pinsel aufmalen. Muster, kleine Bilder oder Schriftzüge sehen gut aus.
  6. Ist auch diese zweite Farbschicht getrocknet, bestreichen Sie den Blumentopf innen und außen mit Lack. So sorgen Sie dafür, dass weder das Wetter andere Umstände der Farbe Schaden zufügen.
  7. Lassen Sie den Blumentopf dann über Nacht stehen und richtig trocknen.
  8. Am nächsten Tag überprüfen Sie Ihr Kunstwerk noch einmal, und wenn alles in Ordnung ist, befüllen Sie es mit Blumenerde und setzen eine Pflanze ein.