Wie groß ein Badezimmer tatsächlich ist, und wie die Sanitärausstattung darin platziert ist, darauf haben Sie in einer gemieteten Wohnung keinen Einfluss. Doch ein Gefühl der Enge muss in einem Bad mit Dachschräge dennoch nicht entstehen - ein paar Tricks helfen dabei.

Badezimmer - mit hellen Flächen gegen Tristesse

  • Es ist kein Geheimnis, dass helle Wände und Fußböden einen Raum größer wirken lassen. In einer Mietwohnung sind Ihre Möglichkeiten zur Umgestaltung jedoch naturgemäß begrenzt. Hat Ihr Bad dunkle Wandfliesen, müssen Sie damit leben - es sei denn, Ihr Vermieter gestattet Ihnen das Überstreichen mit Fliesenlack.
  • Möchten Sie von den Fliesen ablenken, hängen Sie ein großformatiges, helles Bild an die Fliesenwände. Damit Sie zum Aufhängen keine Kacheln beschädigen müssen, sollten Sie nach Möglichkeit in die Fugen bohren.
  • Auch an Dachschrägen können Sie übrigens Bilder aufhängen, indem Sie - zusätzlich zur Befestigung - direkt unterhalb der unteren Rahmenleiste L-förmigen Nägelchen einschlagen; damit wird der Rahmen an die Wand gepresst. Ist auch die Dachschräge gefliest, fixieren Sie die untere Rahmenleiste mit starkem, doppelseitigem Klebeband auf der Wand.
  • Ist der Fußboden relativ dunkel gehalten, können Sie ihn natürlich mit hellem Laminat auslegen. Der Handel bietet Produkte an, die feuchtraumgeeignet sind. Möchten Sie keinen Boden verlegen, tun es natürlich auch großformatige Fußmatten. Setzen Sie Matten ein, die hell und ohne Muster sind und deren Flor nicht zu flauschig ist.
  • Verzichten Sie zudem auf dunkle und gemusterte Handtücher, sondern hängen Sie unifarbene Badezimmertextilien in einer hellen Farbe auf.

Großzügigkeit trotz Dachschrägen - Reflexionen und Licht machen's möglich

  • Ein geschickt platzierter Spiegel lässt durch seine Reflexionen einen Raum ebenfalls größer erscheinen. Zusätzlich zu Ihrem Badezimmerspiegel platzieren Sie einen großformatigen Spiegel in einem dekorativen Rahmen an eine Stelle, an der er durch das Fenster einfallendes Licht reflektiert. Hat das Badezimmer kein Fenster, beleuchten Sie den Spiegel indirekt.
  • Last, but not least spielt die Beleuchtung eines eng wirkenden Badezimmers eine große Rolle. Setzen Sie mehrere Leuchten ein, statt einer einzigen Deckenlampe. Ergänzen oder ersetzen Sie die übliche Beleuchtung durch indirektes Licht oder Spots an den Wänden, die in die Ecken strahlen; dadurch gaukeln Sie Weite vor.