Alle Kategorien
Suche

Autoschlüssel nachmachen lassen und Kosten - Wissenswertes zu Schlüsselarten

Bedarf für einen zusätzlichen Autoschlüssel kann schnell entstehen. Vielleicht haben Sie ein Exemplar verloren, es ist zerbrochen oder Sie möchten einem Mitbenutzer Ihres Autos den eigenen Autoschlüssel geben. Sie können auch diese Schlüssel nachmachen lassen. Die Kosten hängen davon ab, welche Schlüsselart bei Ihrem Fahrzeug benutzt wird.

Grobes Werkzeug ist beim Schlüsseldienst denkbar ungeeignet.
Grobes Werkzeug ist beim Schlüsseldienst denkbar ungeeignet.

Was Sie benötigen:

  • Autoschlüssel
  • Fahrzeugpapiere

Die einfachen Schlüssel nachmachen lassen

  • Gehört Ihr Auto zu den älteren Jahrgängen, die weder über eine Wegfahrsperre verfügen, noch über eine Zentralverriegelung, versuchen Sie Ihr Glück zunächst bei einem normalen Schlüsselservice.
  • Vielfach gibt es dort die einfachen Rohlinge, aus denen Sie Ihren neuen Autoschlüssel nachmachen lassen können. Auch die Kosten sind auf diese Art sehr niedrig. Die Preise liegen zumeist deutlich unter denen, die Sie bei Ihrem Autohändler zu erwarten hätten.
  • Sofern Sie nicht einen Funkschlüssel erwarten, kann Ihnen oft auch ein darauf spezialisierter Schlüsselservice weiterhelfen. Diese Fachbetriebe bieten vorab Informationen im Internet an. Dort können Sie anhand des Modells und des Baujahrs erfahren, ob überhaupt die Möglichkeit besteht, Ihren Autoschlüssel außerhalb der Autohäuser nachmachen zu lassen.
  • Sie sollten übrigens immer daran denken, bei einem echten Schlüsselverlust die Polizei und Ihre Versicherung zu benachrichtigen. Es ist möglich, dass Sie den Schlüssel nicht einfach ersetzen dürfen, sondern zu Ihrer eigenen Sicherheit das ganze Schloss ausgetauscht werden muss. Die Kosten sind dann natürlich ebenfalls höher.

Moderne Autoschlüssel kosten mehr

Benötigen Sie einen zusätzlichen Schlüssel für ein modernes Auto mit einer Zentralverriegelung über Funk und einer damit kombinierten Wegfahrsperre, steigen Ihre Kosten deutlich an.

  • Sparen Sie sich den Gang zum normalen Schlüsselservice. Dort kann Ihnen nicht mehr geholfen werden. Ihr Autoschlüssel besteht nun aus mehreren Elementen, die alle perfekt aufeinander abgestimmt werden müssen.
  • In Ihrem Schlüssel befindet sich ein Transponder, der ein Signal an Ihr Fahrzeug abgibt. Dieses Signal steuert nicht nur die Zentralverriegelung, es sendet sofort einen Code, der die Wegfahrsperre aktiviert oder eben deaktiviert.
  • Wenn Sie einen neuen Schlüssel kaufen, erkennt dieser nicht automatisch, welche Codierung besteht. Diese Schlüssel müssen angelernt werden. 
  • Bevor Sie die Wegfahrsperre durcheinanderbringen oder Ihren alten, funktionierenden Schlüssel als Anlernvorbild ruinieren, wenden Sie sich an einen Fachbetrieb. Dabei handelt es sich zumeist um einen Autohändler Ihrer Automarke.
  • Dieser wird den neuen Schlüssel bestellen und dann an Ihrem Fahrzeug anlernen. Die Kosten für diesen besonderen Aufwand sind um ein Mehrfaches höher als für einen gewöhnlichen Autoschlüssel. Kalkulieren Sie einen Betrag im vierstelligen Bereich ein, wenn Sie einen solchen Schlüssel nachmachen lassen.

Am besten achten Sie gut auf alle vorhandenen Schlüssel und lassen bei den neueren Funkmodellen bei jeder Inspektion die Batterie wechseln.

Teilen: