Nachdem Sie festgestellt haben, dass es im Auto nach Benzin riecht, müssen Sie umgehend die Ursache dafür ausfindig machen. Dies lässt sich leicht bewerkstelligen, wenn Sie folgende Schritte beachten.

Benzingeruch beim Einsteigen in das Auto

  • In diesem Fall sollten Sie zunächst überlegen, ob Sie vor kurzem Kontakt mit Benzin hatten. So kann es zum Beispiel passieren, dass nach dem Tanken geringe Mengen Benzin an die Hände oder an die Kleidung gelangt sind. Waschen Sie einfach Ihre Hände oder wechseln Sie Ihre Kleidung.
  • Eventuell befindet sich im Inneren des Autos ein Behälter, in dem Benzin aufbewahrt wird und es deshalb danach riecht. Dies kann beispielsweise ein Reservekanister im Kofferraum sein. Prüfen Sie, ob dieser Behälter dicht ist. Falls nicht, entfernen Sie ihn aus dem Auto.
  • Es besteht auch die Möglichkeit, dass in der Vergangenheit Benzin im Innenraum verschüttet wurde. Versuchen Sie die betreffende Stelle zu finden und mit einem Spezialreinigungsmittel zu säubern.
  • Werfen Sie einen Blick unter Ihr Auto. Vielleicht ist aufgrund eines technischen Defektes Benzin im Motorraum ausgelaufen und hat eine Pfütze gebildet. Lassen Sie Ihr Auto dann besser stehen und setzen Sie sich mit einer Werkstatt oder dem Pannendienst in Verbindung.  

Während der Fahrt riecht es nach Benzin

Tritt während der Fahrt plötzlich Benzingeruch im Auto auf, so ist die Ursache in der Regel auf einen technischen Defekt zurückzuführen.

  • Fahren Sie Ihr Auto an den Straßenrand, schalten Sie die Warnblinkanlage ein und sichern Sie das Fahrzeug vorschriftsmäßig ab.
  • Rufen Sie anschließend bei einer Werkstatt oder einem Pannendienst an und teilen Sie mit, dass es im Innenraum nach Benzin riecht. Vermeiden Sie eine Weiterfahrt mit dem Fahrzeug. Das Eindringen der Benzindämpfe in den Innenraum führt zu einer Beeinträchtigung des Gesundheitszustandes und der Fahrtauglichkeit.

In der Regel lässt sich schnell ergründen, woher der Benzingeruch im Fahrzeug stammt. Falls Sie die Ursache für den Benzingeruch nicht beseitigen konnten, müssen Sie das Auto unbedingt von einem Fachmann prüfen. Gehen Sie in jedem Fall äußerst vorsichtig vor, da Benzin nicht nur unangenehm riecht sondern auch hochentzündlich und gesundheitsschädlich ist.