Alle Kategorien
Suche

Ausbildung beim Jugendamt - so können im sozialen Sektor arbeiten

Sie wollen eine Ausbildung beim Jugendamt oder einen Job in einer anderen sozialen Einrichtung machen? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen Job im sozialen Bereich zu ergattern.

Rufen Sie zunächst beim Jugendamt an, um sich nach Praktika und Ausbildungsplätzen zu erkundigen.
Rufen Sie zunächst beim Jugendamt an, um sich nach Praktika und Ausbildungsplätzen zu erkundigen.

Was Sie benötigen:

  • Hilfsbereitschaft
  • Freude am Umgang mit Menschen

Ausbildung im sozialen Bereich

  • Egal ob Sie beim Jugendamt, als Streetworker, in der Suchthilfe oder im integrativen Kindergarten arbeiten möchten: Es empfiehlt sich zunächst ein Praktikum zu machen. So sehen Sie, ob Ihre Vorstellungen vom Job auch tatsächlich der Realität entsprechen und ob eine Ausbildung im sozialen Bereich "Ihr Ding" ist.
  • Auf den Internetseiten Ihrer Stadt oder in den gelben Seiten finden Sie meist Adressen und Telefonnummern vom Jugendamt, von Diakonien und Wohlfahrtsorganisationen. Rufen Sie verschiedene Einrichtungen an und erkundigen Sie sich nach der Möglichkeit eines Praktikums. Meist ist dies problemlos möglich und gern gesehen.
  • Wenn Sie sich bereits für eine Ausbildung beim Jugendamt entschieden haben, finden Sie auf den städtischen Homepages meistens alle Stellenausschreibungen für die angebotenen Ausbildungsberufe. Manchmal hat das Jugendamt auch eine eigene Homepage, auf der die Ausbildungsangebote zu finden sind. Im Zweifelsfall: Anrufen und nachfragen!
  • Mögliche Ausbildungsberufe beim Jugendamt sind zum Beispiel die Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten. Hier lernen Sie die täglichen Verwaltungsarbeiten der sozialen Arbeit des Jugendamtes kennen.
  • Auch andere Berufe wie zum Beispiel den des Bürokaufmannes/der Bürokauffrau bieten die meisten Jugendämter an.
  • Ein anderer Weg zum Job im Jugendamt ist es, seine Ausbildung woanders zu absolvieren, etwa als Erzieher im städtischen Kindergarten und sich nach abgeschlossener Ausbildung mit dieser Qualifikation beim Jugendamt zu bewerben.

Der Weg vom Studium ins Jugendamt

  • Wenn Sie im Jugendamt arbeiten wollen, jedoch mit dem Schwerpunkt der sozialen Arbeit, können Sie auch den Weg über ein Studium gehen. An vielen Universitäten und Fachhochschulen Deutschlands kann man soziale Arbeit, Sozialpädagogik oder Pädagogik studieren. 
  • Wichtig, wenn Sie sich für ein Studium entschieden haben, ist es, schon während des Studiums Praktika im Jugendamt oder anderen sozialen Einrichtungen zu machen. Nur so haben Sie gute Chancen nach Ihrem Abschluss einen Job im sozialen Bereich zu ergattern.
    Teilen: