Alle Kategorien
Suche

Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vom Krankenhaus - darauf sollten Sie achten

Liegen Sie im Krankenhaus, benötigen Sie von dort aus natürlich eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung, die auch durchaus formlos ausgestellt werden kann. Es ist nicht immer einfach, von dort aus die Krankschreibung an den Arbeitgeber weiterzuleiten. Deshalb sollten Sie auf einiges achten.

Die Bürokratie geht auch am Krankenhaus nicht vorbei.
Die Bürokratie geht auch am Krankenhaus nicht vorbei.

Was die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung zu bedeuten hat

Wer möchte schon im Krankenhaus liegen? Leider kommt es allerdings schneller, als man denkt. Es muss ja nicht immer was Schlimmes sein.

  • Ob Sie nun aber im Krankenhaus liegen oder wegen einer Erkältung zu Hause, der Arbeitgeber verlangt pünktlich seine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung.
  • Zuerst ist es wichtig, dem Arbeitgeber früh genug Bescheid zu geben, dass Sie krank sind. Das heißt: Sie müssen morgens um acht Uhr in der Arbeit erscheinen. Um ein Uhr rufen Sie aber erst Ihren Chef an. Das kann eine Abmahnung geben, auch wenn Sie erst so spät einen Arzttermin bekommen haben. Sie müssen sofort Ihren Chef kontaktieren. Wenn Sie es nicht können, macht es auch in Ausnahmefällen zum Beispiel das Krankenhaus.
  • Die Krankmeldung ist wichtig, damit der Arbeitgeber auch sieht, dass Sie wirklich krank sind. Es ist auch wichtig für die Zahlung des Krankengeldes, das nach sechs Wochen gezahlt wird.
  • Werden Sie von Ihrem Arzt krankgeschrieben, müssen Sie die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung in der Regel spätestens am vierten Tag abliefern. Es zählen die Kalendertage. Manche Arbeitgeber fordern die Krankmeldung schon am ersten Tag.

So kommt die Krankschreibung vom Krankenhaus zum Arbeitgeber

Manchmal stellt auch das Krankenhaus eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung aus.

  • Manche Krankenhäuser stellen aber eher eine formlose Bescheinigung aus. Für den Arbeitgeber ist in erster Linie relevant, wo Sie sich befinden und ob Sie krank sind.
  • Die Krankmeldung muss sofort erfolgen. Funktioniert das in Ihrem Fall nicht schnell genug, kann auch das Krankenhaus Ihren Arbeitgeber anrufen. Natürlich werden keine Diagnosen genannt. Auch die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung beziehungsweise die formlose Bescheinigung kann vom Krankenhaus direkt an den Arbeitgeber geschickt werden. Fragen Sie einfach höflich nach, wenn möglich.
  • Natürlich ist dies auch wichtig für die Krankenkasse. Wenn Sie arbeitslos sind, muss die Krankmeldung an das Arbeitsamt - ebenso unverzüglich.
  • Ansonsten können die Aufgaben, wenn Sie im Krankenhaus liegen, auch von Ihren Angehörigen oder Freunden erledigt werden. Sie können sich dann direkt mit der Krankenhausverwaltung in Verbindung setzten, natürlich auch mit Ihrem Chef.

Der Aufenthalt in einer Klinik kann wegen der Krankmeldung auch zu einem Ausnahmezustand werden. Die Kliniken haben in der Regel Sozialstationen, die gerne weiterhelfen.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.