Alle Kategorien
Suche

Anlasser beim Ford Fiesta geht nicht - was tun?

Anlasser aller Typen ähneln sich mehr oder weniger. Auch hat sich die Konstruktion über viele Jahre kaum verändert, wohl aber die Zuverlässigkeit. Wenn er beim Ford Fiesta nicht geht, versuchen Sie, die Ursache zu finden.

Ein Schlüssel allein genügt manchmal nicht.
Ein Schlüssel allein genügt manchmal nicht.

Was Sie benötigen:

  • eine Prüflampe für KFZ

Warum der Anlasser im Fiesta nicht geht

Um es vorweg zu sagen: Es kommen eine Reihe von Ursachen für die Störung infrage und nicht immer ist der Anlasser selbst schuld, wenn Ihr Fiesta nicht geht. Gehen Sie kontinuierlich vor, um unnötige Kosten zu sparen und den Anlasser evtl. trotzdem wieder flott zu kriegen.

  1. Zunächst muss sicher sein, dass Spannung anliegt. Ist die Batterie zusammengebrochen, geht nichts mehr. Der Anlasser ist der stärkste Stromverbraucher an Bord. Strom fehlt, wenn alle Lämpchen im Cockpit beim Anlassen verlöschen.
  2. Ist aber die Batterie o. k., prüfen Sie als Nächstes, ob alle Sicherungen in Ordnung sind. Das geht nicht nur durch Entfernen jeder Sicherung, sondern auch mit eingeschalteter Zündung ganz schnell, wenn Sie die Prüflampe benutzen.
  3. Die Masseklemme wird an eine blanke Stelle der Karosse Ihres Fiestas geklemmt. Mit dem Fühler tasten Sie die Kontakte vor und hinter den Sicherungen ab. Leuchtet die Lampe an einem Kontakt nicht, am anderen wohl, ist diese Sicherung durchgebrannt.
  4. Nun kann sie leicht ersetzt werden, die Ursache für das Durchbrennen ist aber nicht geklärt. Brennt Ihnen dieselbe Sicherung mehrfach nacheinander durch, liegt ein ernsthafter Defekt vor. Dann hilft oft nur die Werkstatt.
  5. Finden Sie hier auch keinen Fehler, schauen Sie nach, ob am Anlasser Strom anliegt. Er hat zwei starke Kabel und ein oder zwei schwächere. An einer der zwei starken Kabelklemmen muss die Kontrollleuchte brennen.
  6. Jetzt kommt die Klemme des einzelnen, schwachen Kabels an die Reihe. Dazu brauchen Sie einen Helfer, der den Starter im Fiesta bedient. In der Stellung "anlassen" muss auch dort Strom anliegen, beim Loslassen geht die Lampe wieder aus.
  7. Bekommt die besagte Klemme aber keinen Strom beim Starten, ist mit Sicherheit das Zündschloss defekt. Dieser Fehler ist aber weit weniger teuer zu reparieren, als der Anlasser.

Damit erschöpft sich das Prüfen der elektrischen Anlage bei Ihrem Fiesta. Haben Sie überall Spannung festgestellt, liegt der Fehler sicher wirklich am Anlasser - er muss ausgetauscht werden.

Teilen: