Alle Kategorien
Suche

Angst vor Referaten - Anleitung gegen Lampenfieber

Referate gehören mit zum Pflichtprogramm im Schulalttag. Schüler oder Studenten, welche nicht so gute schriftliche Leistungen bringen, haben hier die Möglichkeit, diese wieder auszugleichen. Auf der anderen Seite gibt es aber dann auch Menschen, welche vor einer Gruppe den Mund nicht auf bekommen, weil sie aus Furcht wie gelähmt sind. Dabei ist es keine Schande Angst vor Referaten zu haben. Experten haben herausgefunden, dass diese Angst erlernbar ist und alles was Sie lernen können, können Sie auch wieder verlernen. Dieser Artikel enthält dafür Tipps und Anregungen.

Überwinden Sie die Angst vor Referaten.
Überwinden Sie die Angst vor Referaten.

 Angst vor Vorträgen überwinden

  • Vielleicht fragen Sie sich nun, wie Sie Angst vor einem Referat erlernen können. Ein Weg diese Angst zu erlernen sind negative Erfahrungen. Vielleicht haben Sie mal ein Referat halten müssen und wurden im Nachhinein von Ihrem Lehrer so richtig runter gemacht. Sicherlich ist dies eine Erfahrung, die Angst hervorrufen kann. Aber wer sagt, dass jedes Referat nun nach demselben Muster ablaufen muss? Hier gilt die Devise: „Neues Spiel, neues Glück“.
  • Es kann aber auch sein, dass Sie eines Tages nach Hause gekommen sind, und berichteten Ihrer Mutter, dass Sie in der Schule ein Referat halten sollen. Wie war die Reaktion? Vielleicht sagte Ihrer Mutter: „Ach du armes Kind, ich konnte das nie und auch deine Geschwister hatten damit immer Probleme ...“ dann ist Ihre Grundhaltung von Anfang an negativ und Sie vollenden den Satz „ … und auch du wirst jämmerlich scheitern.“ Dabei könnten Sie den Satz auch folgendermaßen vollenden: „ … und nun ist es an dir, die Familienehre wieder herzustellen. Komm schon, ich glaube fest an dich!“.
  • Wichtig ist also, dass Sie Ihre Gedanken in den Griff bekommen. Dies ist der Schlüssel, um die Angst vor Referaten zu überwinden. Positiviren Sie also alle negativen Aussagen, welche Sie von Freunden, Eltern oder Bekannten über Referate gehört haben und sagen Sie: „Dies mag vielleicht auf andere zugetroffen haben, aber für mich nicht.“

Im nächsten Abschnitt finden Sie praktische Tipps, wie Sie mit der Angst vor Referaten umgehen können.

Furcht vor Referaten ablegen – praktische Tips

  • Der Klassiker gegen die Angst vor Referaten lautet: Halten Sie das Referat vorerst im kleinen Kreis. Bitten Sie Freunde oder Familienmitglieder um ihre Aufmerksamkeit, aber auch um ehrliche Rückmeldung. Was war gut? Was kann noch besser werden?
  • Wichtig ist auch, dass Sie sich Ihrer Stärken bewusst sind. Machen Sie sich bewusst, dass das Referat nur einen Bruchteil Ihrer Endnote ausmacht. Selbst wenn Ihr Referat nur mit „ausreichend“ benotet wird, können Sie z.B. beim nächsten schriftlichen Test wieder Boden gut machen. Im Leben gibt es eben Dinge, durch die Sie müssen und leider lässt sich das amerikanische Sprichwort: „Liebe das, was du tust, oder lass es“ nicht auf jede Situation übertragen.
  • Viele Menschen überwinden die Angst vor Referaten, indem Sie sich mit Musik oder einem guten Buch ablenken. Oft helfen auch Entspannungsübungen. Jeder sollte hier seine Methode finden. Informieren Sie sich doch mal bei Klassenkameraden, wie sie mit dieser Situation umgehen und probieren Sie es dann aus.
  • Wenn Sie dann vor der Gruppe stehen, sollten Sie einige tiefe Atemzüge machen und erst dann beginnen, wenn Sie es für richtig halten. Sprechen Sie ruhig und deutlich, denn dadurch werden Sie auch innerlich ruhig und die Angst vor Referaten vermindert sich.
  • Außerdem sollten Sie vor Ihrem Vortrag viel Wasser ohne Kohlensäure trinken. Ein Referat zu halten ist eine Stresssituation und bei Stress sammelt sich das Wasser in den Gliedern. Durch reichliches Trinken ist aber auch genug Wasser im Gehirn vorhanden und Sie bewahren einen „klaren Kopf“. Außerdem hilft Ihnen das Trinken von Wasser bei Referaten, ruhig und gelassen zu bleiben, weil Sie sich zu Pausen zwingen.

Suchen Sie sich nun einen von den im letzten Abschnitt genannten Punkten aus und versuchen Sie mit diesem Ihre Angst vor Referaten zu überwinden. Viel Erfolg.



Teilen: