Alle Kategorien
Suche

MSA-Präsentation - Tipps wie Sie "Hänger" vermeiden

Ein Vortrag, unabhängig welcher Art, erfordert Selbstbewusstsein. Das Reden vor anderen Menschen aber liegt nicht unbedingt jedem. Auch bei der von der Schule geforderten MSA-Präsentation ist es also wichtig, nicht nur das Thema an sich, sondern auch sich selbst gut und sicher zu verkaufen. Keine Sorge, es gibt durchaus Tipps, wie Sie das am besten hinbekommen können.

Gute Tipps helfen bei der MSA-Präsentation.
Gute Tipps helfen bei der MSA-Präsentation.

Die Vorbereitung auf die MSA-Präsentation

Ausreichend Sicherheit erhalten Sie vor allem durch eine gute Vorbereitung.

  • Je besser Sie sich in das Thema einarbeiten und je klarer Ihr eigenes Verständnis wird, desto weniger Gefahr besteht, dass Sie den Faden verlieren. Machen Sie also keine Kompromisse und verlassen Sie sich nicht auf Glück und Zufall. Ihr Thema müssen Sie beherrschen.
  • Um die Erwartungen erfüllen zu können, orientieren Sie sich an den Vorgaben, was den Ablauf der Präsentation angeht. Die Inhalte müssen also an die erwartete Struktur angepasst sein und umgekehrt. Eine gute Gliederung ist unverzichtbar. Ziel ist es, dass die Zuhörer gut folgen können und letztlich auch Sie selbst. Zu den guten Tipps gehört es, sich ein stabiles und logisches Gerüst zu bauen.
  • Überlegen Sie, wie Sie Ihre MSA-Präsentation interessant machen können. Viel reden ist nicht das Ziel und würde nur langweilen. Ein abwechslungsreicher und spannender Vortrag muss mit Bildern ergänzt werden, die das Gesagte verdeutlichen. Trainieren Sie Ihre Präsentation und lassen Sie sich ehrliches Feedback von jemandem geben.

So können Sie Hänger bei Ihrem Vortrag vermeiden

  • Selbstbewusstsein zeigt sich auch an der Körpersprache. Es ist wichtig, dass Sie während der MSA-Präsentation aufrecht stehen und ruhig wirken. Verlagern Sie bewusst Ihr Gewicht auf beide Fußsohlen und stehen Sie "geerdet". Das gibt Stabilität, lässt Sie souverän wirken und Sie werden automatisch selbstsicherer. Diese Tipps können Ihren Auftritt wesentlich beeinflussen.
  • Lassen Sie sich Zeit. Es handelt sich um keinen Wettlauf. Wenn Sie von Beginn an nicht zu schnell und mit bewussten Pausen sprechen, dann können Sie auf diese Weise auch eventuelle Hänger unauffällig werden lassen. Nicht nur die Zuhörer können durch Sprechpausen besser folgen, auch Sie können diese Nutzen, um sich wieder zu sortieren.
  • Wenn Ihnen trotzdem einmal der Faden verloren geht, dann reagieren Sie kurz und charmant und vermeiden Sie es, dies zu ausführlich anzusprechen. Es muss immer ankommen, dass Sie den Vortrag ernst nehmen. Deshalb versuchen Sie nicht, zu witzig zu sein. Sagen Sie einfach, was Sache ist, und suchen Sie nicht wortlos und nervös Ihre Unterlagen durch.
Teilen: