Alle Kategorien
Suche

Alu-Fenster "schwitzen" - was tun?

Alu-Fenster sind wegen ihrer Stabilität und ihrem geringen Gewicht sehr modern. Hinzu kommt, dass man sie nicht lackieren muss. Leider neigen Alu-Fenster dazu, zu „schwitzen“. Was Sie dagegen tun können, erfahren Sie hier.

Alu-Fenster schwitzen, um die Temperatur auszugleichen.
Alu-Fenster schwitzen, um die Temperatur auszugleichen.

Alu-Fenster werden gerne in Mietswohnungen eingebaut, da sie nicht gewartet werden müssen und sehr lange haltbar sind. Alu-Fenster sind darüber hinaus sehr leicht. Holzrahmen neigen dazu, sich zu verziehen und müssen im Abstand von mehreren Jahren lackiert werden. Wer schon einmal festgestellt hat, dass Alu-Fenster schwitzen, muss nicht beunruhigt sein. Was es damit auf sich hat, erfahren Sie im Folgenden.  

Handlungshinweise, wenn Ihre Alu-Fenster schwitzen

  • Stellt man bei Alu-Fenstern fest, dass diese beginnen, zu schwitzen, wenn es draußen kälter ist als in der Wohnung, so lässt dies den Rückschluss darauf zu, dass Ihre Alu-Fenster dicht sind. Es kommt zu dem Schwitzen durch einen Temperaturausgleich. Die Alu-Fenster werden von außen kalt und von innen sind sie warm, dieser Temperaturunterschied führt zu einer Schwitzwasserbildung.
  • Sie müssen also nicht beunruhigt sein, wenn Sie feststellen, dass sich Wasser auf Ihren Alufensterrahmen bildet.
  • Wischen Sie das Wasser einfach mit einem trockenen Tuch weg.
  • Sie können Ihr Alu-Fenster auch einfach auf kipp stellen und lüften. In wenigen Minuten wird das Wasser verschwunden sein.
  • Achten Sie darauf, wenn Sie Alu-Fenster im Bad haben, dass Sie beim Duschen und Baden immer die Fenster öffnen sollten. So kann der heiße Wasserdampf aus dem Bad herausziehen und es bildet sich kein Schwitzwasser auf Ihren Fensterrahmen. Tun Sie dies nicht, kann sich leicht Schimmel bilden.  
  • Sie sollten in Ihrer Wohnung jeden Morgen eine halbe Stunde lüften und dabei die Heizung ausschalten. So kann das Schwitzwasser wieder abziehen.
  • Achten Sie darauf, dass die Raumtemperatur nie unter 15 Grad sinkt.

Wie man Alu-Fenster pflegt

  • Alu-Fenster sind sehr pflegeleicht. Sie müssen nicht lackiert werden. Es genügt vollkommen, wenn Sie Ihre Alu-Fenster regelmäßig mit einem feuchten Tuch abwischen.
  • Sie sollten die Dichtungen Ihrer Alu-Fenster regelmäßig überprüfen.
  • Stellen Sie fest, dass die Alu-Fenster nicht mehr schwitzen, dann ist es womöglich undicht. Erneuern Sie die Fensterdichtungen, wenn dies der Fall ist, oder geben Sie Ihrem Vermieter Bescheid. Das Schwitzen der Alu-Fenster ist ein Indiz dafür, dass sie fehlerfrei eingebaut worden sind.
Teilen: