Alle ThemenSuche
powered by

Abschlusssatz der Bewerbung - so stechen Sie positiv aus der Masse heraus

Sie möchten sich bewerben und überlegen, wie Sie Ihre Bewerbung einzigartig gestalten? Warum nicht mit einem aussagekräftigen Abschlusssatz? Wie beenden Sie Ihre Bewerbung gekonnt und stechen positiv aus der Masse heraus?

Weiterlesen

Der richtige Abschlusssatz punktet.
Der richtige Abschlusssatz punktet.

Die Bedeutung des Abschlusssatzes im Anschreiben

Mit dem Abschlusssatz wird der Hauptteil Ihrer Bewerbung beendet. Er bindet die Bitte zum Vorstellungsgespräch in Ihr Anschreiben ein. Je nach Stelle, auf die Sie sich bewerben, kann der Abschlusssatz einer Bewerbung unterschiedlich formuliert werden.

  • Eine der häufigsten Formulierungen ist zum Beispiel: "Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch/Vorstellungsgespräch freue ich mich."
  • Formulieren Sie nicht in der Möglichkeitsform (Konjunktiv)! Ausdrücke wie "würde", "könnte" etc. sind zu vage. 
  • Schreiben Sie mit einer positiven Voraushaltung, wie z.B.: "Ich freue mich auf Ihre positive Antwort" oder "Über Interesse von Ihnen freue ich mich" oder "Ich freue mich über Ihr Interesse und auf ein persönliches Vorstellungsgespräch". Das vermittelt Offenheit und eine gesunde, freundliche Grundeinstellung.
  • Vorsicht jedoch bei Erwartungsformulierungen. Damit könnten Sie den Personalverantwortlichen unter Druck setzen. Solche negativen Formulierungen wären "Wann darf ich Sie anrufen?" oder "Wann darf ich mich bei Ihnen vorstellen?"
  • Vermeiden Sie auch zu originelle Abschlusssätze. Die Gefahr ist groß, dass Ihnen der falsche Satz die ganze Bewerbung sprengt.
  • Der Abschlusssatz in Bewerbungen darf nicht zu kompliziert formuliert werden. Er darf höchstens zwei Nebensätze enthalten und über nicht mehr als zwei Zeilen gehen.

Allgemein lässt sich sagen, dass Sie für die Schlussformulierung keinen Standardsatz nehmen, sondern versuchen sollten, eine persönliche, natürliche Variante zu finden.

Beispiele für den Schlusssatz Ihrer Bewerbung

Folgende Formulierungen können Sie als Abschlusssatz für Ihre Bewerbung verwenden:

  • "Ich freue mich, dass Sie mir die Möglichkeit geben, Sie in einem persönlichen Gespräch von meinen Stärken zu überzeugen."
  • "Ich freue mich auf eine persönliche Einladung zu einem Gespräch und stehe für aufkommende Fragen gerne zur Verfügung."
  • "Ich freue mich über Ihr Interesse und bin gerne bereit, Ihnen bei einem persönlichen Gespräch weitere Fragen zu beantworten."
  • "Habe ich Ihr Interesse geweckt? Wenn ja, so freue ich mich auf ein erstes Gespräch mit Ihnen."
  • "Ich erwarte mit Interesse Ihre Antwort und freue mich, wenn Sie sich die Zeit für ein persönliches Gespräch nehmen."
  • "Ich freue mich auf ein erstes persönliches Treffen, zu dem ich selbstverständlich meine vollständigen Unterlagen mitbringe."
  • "Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe und Sie einen engagierten Mitarbeiter suchen, komme ich gerne zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch."
  • Sie dürfen auch direkter formulieren, wenn es Ihnen entspricht: „Die Stelle ist meine Traumstelle - bitte geben Sie mir die Gelegenheit, meine Eignung in einem persönlichen Gespräch weiter darzustellen.“
  • In einen Abschlusssatz gehören auch wesentliche Informationen, etwa: „Vom … bis … bin ich in Urlaub und in der Zeit nur über meine Handynummer … zu erreichen.“

Viel Erfolg!

Weitere Autorin: Dr. Kathrin Kiss-Elder

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Handschrift verbessern - einfache Übungen
Sima Moussavian
Freizeit

Handschrift verbessern - einfache Übungen

Es heißt die Handschrift eines Menschen spiegelt sein Inneres wider und verrät so einiges über des Schreibers Sorgfalt und Ausgeglichenheit. Das mag ein Grund sein, aus dem das …

Mit Doodle eine Terminumfrage planen - so geht's
Viktor Peters
Freizeit

Mit Doodle eine Terminumfrage planen - so geht's

Zahlreiche Dienste im Internet ersetzen herkömmliche Methoden für die Kommunikation. So wird z.B. die Terminabsprache komfortabel über das Web mit dem Dienst Doodle ermöglicht, …

Wie binde ich eine Krawatte?
Annika Schönstädt
Beruf

Wie binde ich eine Krawatte?

85 Möglichkeiten eine Krawatte zu binden, verzeichnet die Enzyklopädie der Krawattenknoten von Thomas Fink und Yong Mao. Davide Mosconi und Ricardo Villarosa führen sogar 188 …

Ähnliche Artikel

Eine Bewerbung kann das Leben verändern.
Jens-Jörg Plep
Internet

Eigene Homepage-Bewerbung - so geht's

Die Bewerbung mit einer eigenen Homepage liegt im Trend, ist aber nicht in jedem Fall empfehlenswert. In der ITK-Branche ist diese Bewerbungsform schon fast Standard, bei der …

Eine formlose Bewerbung kann der Schlüssel zum Traumjob sein.
Felicitas Schmidt
Beruf

Eine formlose Bewerbung schreiben - so geht's

Oft verlangen Unternehmen eine formlose Bewerbung. Aber was genau ist darunter zu verstehen? Formlos bedeutet jedenfalls nicht, dass Sie sich nicht bemühen sollten. Eine …

Wochenberichte fürs Praktikum - keine Quälerei.
Steffi Gesser
Weiterbildung

Wochenbericht im Praktikum schreiben - so gelingt's

Fast jeder Schüler sammelt während seiner Schullaufbahn erste Berufserfahrungen in einem Praktikum. Egal, ob es sich in diesem Praktikum um seinen Traumberuf handelt, oder ob …

Schon gesehen?

Bewerbungsmappe - Aufbau und Gestaltung
Agnes Nießler
Beruf

Bewerbungsmappe - Aufbau und Gestaltung

Bevor Sie Ihre Bewerbungsmappe abschicken, sollten Sie genau überprüfen, ob der Aufbau und die Gestaltung alle formalen Kriterien erfüllen. Eine tadellose äußere Optik und eine …

Das könnte sie auch interessieren

Minijobber haben wie andere Arbeitnehmer Anspruch auf bezahlten Urlaub!
Britta Jones
Beruf

Minijob: Urlaub berechnen - so geht's

Gehen Sie einem Minijob nach und fragen sich, wie Sie mit diesem Minijob Ihren Urlaub richtig berechnen? Das ist ganz einfach. Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und befolgen …