Alle Kategorien
Suche

Bewerbung - Anschreiben persönlich formulieren

Das Anschreiben ist das A und O einer Bewerbung. Der erste Eindruck zählt. Und so ist es auch in den meisten Fällen bei der Bewerbung. Um seine Chancen möglichst hoch zu halten, sollte das Anschreiben so persönlich wie möglich formuliert werden. Einige nützliche Hilfen finden Sie hier.

Mit dem persönlichen Anschreiben schaffen Sie es zum Vorstellungsgespräch.
Mit dem persönlichen Anschreiben schaffen Sie es zum Vorstellungsgespräch.

Was Sie benötigen:

  • PC
  • Textbearbeitungsprogramm
  • Informationen über das Unternehmen
  • Informationen über sich selbst

Eines müssen Sie bei persönlich formulierten Bewerbungen auf jeden Fall beachten: Mit persönlich sind immer beide Seiten gemeint. Das bedeutet, dass Sie sowohl persönliche Dinge über sich preisgeben, als auch auf das Unternehmen und die Stelle genauer eingehen. Standardbewerbungen sind hier fehl am Platz.

So gelingt das persönliche Anschreiben

  • Sprechen Sie, wenn möglich, in der Anrede immer die zuständige Person persönlich an und vermeiden Sie im Anschreiben die Formulierung "Sehr geehrte Damen und Herren".
  • Gehen Sie detailliert darauf ein, wo Sie die Stellenanzeige entdeckt haben. Dadurch merkt der Personaler, dass Sie sich mit der Stellenausschreibung auseinandergesetzt haben und kein Standardanschreiben vorliegt.
  • Erkären Sie, warum Sie die Ausschreibung angesprochen hat und weshalb Sie sich ausgerechnet auf diese Stelle beworben haben.
  • Gehen Sie in dem persönlichen Anschreiben dann etwas genauer auf Ihre Person ein und erläutern Sie wichtige Eckdaten Ihres Lebens: Schulabschluss, Studium, Ausbildung, Praktika, vorherige Jobs. Dadurch bekommt das Unternehmen ein genaueres Bild von Ihnen.
  • Überlegen Sie sich für ein persönliches Anschreiben vorher genau, welche Anforderungen an die Bewerber gestellt werden und versuchen Sie dann Argumente und Fakten in Ihrem Lebenslauf zu finden, mit denen Sie überzeugen können. Gehen Sie auch auf diese Punkte genauer ein. Sind Fremdsprachen wichtig für die Arbeit, dann schreiben Sie etwas über Ihr Sprachtalent. Geht es um Berufserfahrung, dann formulieren Sie einige Sätze über Ihre vorherigen Jobs. Müssen Sie kreativ sein oder gut mit Zahlen umgehen können? Darauf sollten Sie eine passende und persönliche Antwort haben. Wichtig ist nur, dass Sie bei der Wahrheit bleiben, denn spätestens beim Vorstellungsgespräch fallen die kleinen Schummeleien auf.

Vor Bewerbung Informationen über das Unternehmen sammeln

    • Zitieren Sie gegebenfalls auch einen prägenden Satz oder eine Leitlinie des Unternehmens, um anzudeuten, dass Sie sich informiert haben und die Bewerbung wohl überlegt ist. Generell gilt: Je persönlicher Sie das Anschreiben gestalten, desto positiver wirkt Ihre Bewerbung.
    • Versuchen Sie auch Ihren Schreibstil beziehunsgweise die gesamte Bewerbung an die Anforderungen des Stellenprofils anzupassen. Wenn eine Sekretärin gesucht wird, sollte das Anschreiben seriöser und sachlicher formuliert werden als bei einem Webdesigner oder Fotograf.
    • Sprechen Sie auch gerne Ihre Hobbys an, das wirkt sympatisch und gibt einen Einblick in Ihr Privatleben. Allerdings sollten Sie nur Hobbys nennen, die ein positives Licht auf Ihre Persönlichkeit werfen.
    • Beenden Sie Ihre Bewerbung mit einer höflichen und dennoch selbstbewussten Bitte um positive Rückmeldung. Vergessen Sie auf keinen Fall die händisch erstellte Unterschrift unter das Anschreiben zu setzen. Wenn Sie die  Bewerbung per E-Mail versenden, scannen Sie Ihre Unterschrift ein und fügen Sie diese am Ende des Textes ein.
    • Schicken Sie alle für den Job relevanten Referenzen mit: Zeugnisse, Urkunden, Formulare, etc. Unwichtige und irrelevante Anlagen können Sie weglassen.
      Teilen: