Alle Kategorien
Suche

Abalone - Spielanleitung

Abalone ist ein Spiel, welches mit zwei Personen gespielt wird. Die Spielanleitung zum Gesellschaftsspieleklassiker finden Sie hier:

Abalone- ein Spiel mit Taktik, Spannung und Spaß
Abalone- ein Spiel mit Taktik, Spannung und Spaß © Karin_Wuelfing / Pixelio

Wissenswertes über das Spiel Abalone

  • Abalone ist ein Brettspiel, welches 1987 von den Franzosen Laurent Lévi und Michel Lalet entwickelt wurde.
  • In Frankreich gewann das Spiel den Super As d'Or, welcher der französische Kritikerpreis für Gesellschaftsspiele ist.
  • 1989 stand Abalone zur Debatte zum Spiel des Jahres gekürt zu werden- jedoch kam ihm ein anderes Spiel zuvor.

Was ist Abalone?

  • Abalone enthält ein sechseckiges Spielfeld mit 61 Lücken.
  • Jeder der 2 Spieler erhält 14 Kugeln- es gib schwarze und weiße.
  • Durch taktisch durchdachtes Verhalten müssen die Gegner die Kugeln des Gegenübers aus dem Spiel bringen.
  • Haben Sie 6 Kugeln Ihres Mitspielers aus dem Spiel geworfen, so haben Sie gewonnen.

Die Spielanleitung zum Brettspiel

Die Spielanleitung zum Spiel ist weniger kompliziert, als anzunehmen wäre. Jedoch ist wichtig, dass taktisches Feingefühl, Einfühlungsvermögen für Ihren Gegenspieler und logisches Geschick von unschätzbarem Wert sind.

  • Zu Beginn werden die 14 Kugeln einander gegenüber aufgestellt, jedoch ist hierbei wichtig, dass dies nicht über Eck geschieht. Demzufolge stellen Sie Ihre Kugeln an einer der geraden Flächen des Feldes auf. Diese Aufstellung wird die "Standard Grundstellung" genannt.
  • Stellen Sie die Kugeln in drei Reihen auf, somit entsteht die Aufstellung von: 5 Kugeln liegen am Rand, 6 Kugeln dahinter, 3 Kugeln mittig darüber.
  • Sie spielen abwechselnd, doch nicht wie beim Schach beginnt der Spieler mit den schwarzen Spielkugeln.
  • Nun können Sie eine bis drei Kugeln verschieben.

Ziel des Spiels ist es, die verschobenen Kugeln des Gegners aus dem Spiel zu werfen, indem Sie diese mit einer höheren Zahl an eigener Kugeln an den Rand verschieben.

Tipps zum Spiel

Neben den in der Spielanleitung erwähnten Tipps, können einige sehr hilfreich sein:

  • Um beispielsweise eine Kugel aus dem Spiel zu werfen, müssen Sie diese durch mindestens zwei auf ein leeres Feld verschieben. Dieses Verschieben nennt sich "Sumito". Es gibt drei Arten des Sumitos: 3-1, 3-2, 2-1. Stehen sich gleichviele Gegnerische Kugeln gegenüber nennt man diese Aufstellung "Remis".
  • Sie können nicht durch drei eigene Kugeln wiederum mehrere der eigenen verschieben, um sich gegen drei gegnerische zur Wehr zu setzen.
Teilen: